Bild

Die moderne Art der Geldanlage.
Für clevere Anleger.

Bild

Deutsche Bank: Besser Test der Unterstützungen einkalkulieren

Das dauert jetzt schon zu lange: Die Aktie bekommt keine neuen Impulse … und je länger kein neuer Aufwärtsschub kommt, desto mehr haben die Akteure Gelegenheit nachzudenken … und zu zweifeln. Und Gründe, um an einer nachhaltigen Wende der Deutsche Bank-Aktie zu diesem Zeitpunkt zu zweifeln, gäbe es genug. Man sollte daher zumindest einkalkulieren, dass der Kurs nicht nur wie jetzt vor sich hin bröckelt, sondern auch mal mit Schwung nach unten läuft, um diejenigen Unterstützungen zu testen, die halten müssen, damit es etwas wird mit einer mittelfristigen Wende nach oben. Was dann aber auch eine Einstiegschance bedeuten kann.

Die Zinsen fallen wieder – das ist nicht gerade günstig, denn die Zinswende, das war eines der kurstreibenden Elemente der letzten Wochen. Von der „Strafzahlungs-Front“ in den USA kommt weiterhin nichts Neues. Und das Geschäftsumfeld kann, muss aber nicht mit Donald Trump im Weißen Haus besser werden. Vor allem nicht in Europa. Was „darf“ die Aktie, was darf sie nicht, damit die Aufwärtstendenz an sich erhalten bleibt? Sehen wir uns den Chart an:

 

Wie Sie die Überflieger von morgen finden, zeigen wir Ihnen in unserem brandneuen Exklusiv-Report, den Sie hier herunterladen können. Natürlich absolut kostenlos! Hier geht’s zum Download

 

Der Kurs ist wieder in den die letzten Wochen dominierenden Aufwärtstrendkanal zurückgefallen. Der Versuch, sich aus ihm nach oben, über das markante Juni-Hoch bei 15,75 Euro hinaus, abzusetzen, wurde also abgefangen. Auf die untere Begrenzung dieses Kanals kommt es an. Die liegt aktuell bei 13,20 Euro, also noch weit entfernt. Aber sie kommt natürlich täglich näher und wird bald mit der Super-Supportzone im Bereich 13,85/14,20 Euro zusammentreffen.

Wenn dieser Bereich angesteuert werden und halten sollte, wäre das ein extrem bullishes Signal. Dann wäre auch das kurzfristig überkaufte Niveau völlig konsolidiert. Klar ist aber auch: Reißt die „Deutsche“ diesen Auffangbereich, hieße das erst einmal: Nichts wie weg!

Diese Aktien steigen im Crash!

  • Die größten Biotech-Hoffnungen!


  • Bis zu 1.024% Kurspotenzial!


  • WKN und konkretes Kauf-Timing!

Exklusiver Bonus: Sie erhalten unseren kostenlosen Newlsetter „Börse am Mittag“ für mehr Erfolg an der Börse. Herausgeber: WRB Media GmbH, Berlin.


Datenschutzbestimmungen

Cookie-Einstellungen