Bild

Die moderne Art der Geldanlage.
Für clevere Anleger.

Bild

Der DAX und die Wirtschaftsdaten

Etwas zögerlich zeigt sich derzeit der DAX. Es fehlten heute zu Handelsbeginn nur etwa rund 60 Punkte bis zum vorigen Jahreshoch. Rund 33 Zähler hat der deutsche Leitindex heute denn auch zugelegt – ob der Rest auch noch klappt? Die heutigen Wirtschaftsdaten zur Eurozone sind da keine Hilfe – aber auch keine Bremse. Denn:

Durchwachsene EU-Wirtschaftszahlen

Schauen wir auf die konkreten Zahlen. So wurde – ganz frisch – heute Vormittag der Einkaufsmanagerindex Dienstleistungen (EU) veröffentlicht. Der vorige Wert hatte bei 53,10 Punkten gelegen, exakt in dieser Höhe lag auch die Prognose. Und der tatsächliche Wert? Kam mit 52,80 Punkten rein.

Dann der Sentix Index zum Verbrauchervertrauen. Zuvor 4,20 Punkte, erwartet 5,00 – und tatsächlich waren es dann 5,60 Punkte. Alles keine dramatischen Entwicklungen. Das Fazit lautet in etwa: Das Verbrauchervertrauen ist etwas besser als erwartet, dafür ist der Einkaufsmanagerindex etwas schwächer als erwartet. Je nachdem, was man nun als wichtiger betrachtet, fällt dies per saldo wohl eher „neutral“ aus.

Jetzt kostenlos für Börse am Mittag anmelden!

Diese Aktien steigen im Crash!

  • Die größten Biotech-Hoffnungen!


  • Bis zu 1.024% Kurspotenzial!


  • WKN und konkretes Kauf-Timing!

Exklusiver Bonus: Sie erhalten unseren kostenlosen Newlsetter „Börse am Mittag“ für mehr Erfolg an der Börse. Herausgeber: WRB Media GmbH, Berlin.


Datenschutzbestimmungen