Bild

Die moderne Art der Geldanlage.
Für clevere Anleger.

Bild

DER DAX NIMMT WIEDER ANLAUF

Im Gegensatz zum Dow Jones hat der DAX keine Chance, zum Quartalsultimo am morgigen Donnerstag noch das Jahresend-Level 2015 zu erreichen, denn das liegt bei 10.743 Punkten. Aber zumindest die Widerstandszone 10.123/10.164 Zähler, an der er in den vergangenen zwei Wochen einfach nicht vorbei kam, könnte er schaffen. Mit dem Rückenwind der Aussagen der US-Notenbank-Chefin von gestern Abend nimmt der Index hierfür nun einen neuen Anlauf. Dabei wird indes bislang ignoriert, dass der steigende Euro/US-Dollar-Kurs (siehe auch „Thema im Fokus“) zwar für die US-Unternehmen günstig ist, im Gegenzug aber hinderlich für die Eurozone-Exporteure wirkt. Nichtsdestotrotz, der DAX kommt aktuell wieder auf Touren. Und durch die gestern vollzogene Verteidigung der kurzfristig wichtigen 20-Tage-Linie (im Chart blau) hätte er nun eine Basis für einen Anstieg über 10.164 Punkte hinaus. Aber noch gilt es, das Wort „hätte“ zu unterstreichen. Denn auch, wenn durch die feste Tendenz heute das negative Signal in Form eines Abendsterns, der sich im Candlestick-Chart Ende der Vorwoche herausgebildet hat, egalisiert: Es sollte nicht übersehen werden, dass der DAX damit nur wieder innerhalb seiner Seitwärtsspanne nach oben gedreht hat.

Jetzt kostenlos für Börse am Mittag anmelden!

Wie Sie mit Dividenden ein Vermögen aufbauen

  • JETZT Dividenden kassieren!


  • Dividendenrendite von bis zu 9%!


  • Verabschieden Sie sich von Nullzinsen!