Bild

Die moderne Art der Geldanlage.
Für clevere Anleger.

Bild

DAX unter der Chart-Lupe: Wird der Abwärtstrend gesprengt?

Sollte der DAX jetzt noch einen Tick zulegen können, wäre der Weg nach oben aus charttechnischer Sicht erst einmal frei. Dabei geht es einerseits um die Zwischenhochs der letzten Monate, die zwischen 10.340 und 10.460 Punkten (letzteres ist das April-Hoch) eine Widerstandszone bilden. Noch wichtiger ist aber das übergeordnete Bild. Denn jetzt geht es um die Abwärtstrendlinie, die unseren deutschen Leitindex seit April 2015 begleitet.

Der Chart auf Wochenbasis zeigt dieses mittelfristige Bild. Sie sehen, dass diese Abwärtstrendlinie, die man als obere Begrenzung eines Abwärtstrendkanals sehen kann, in den vorangegangenen zwei Wochen zwar bereits angelaufen wurde, der Sprung darüber gelang indes nicht. Jetzt startet der DAX einen neuen Anlauf. Wobei man mehrere Aspekte beachten sollte:

Noch ist er nicht „durch“

Kurzfristig ist der DAX aus markttechnischer Sicht noch überkauft, denn eine echte Korrektur ist in den letzten Wochen ja ausgeblieben. Hinzu kommt: Ein Befreiungsschlag, der dem Index dann aus charttechnischer Sicht Aufwärtspotenzial bis an das Zwischenhoch vom Dezember 2015 bei 10.860 Punkten freigeben würde, muss auch auf Basis des Wochenschlusskurses gelingen. Sprich: Der Moment alleine zählt noch nicht.

Darüber hinaus existieren da nun noch die Hürden in Form vorgenannter Zwischenhochs seit April. Da müsste der DAX mit Schlusskursen über 10.500 Punkten hinreichend deutlich drüber schließen, bevor man diesem festeren Wochenstart über den Weg trauen könnte. Fazit: Dieser starke Start in die neue Woche bietet Chancen … aber erst, wenn diese Woche auch stark endet, könnte man das Fell der Bären verkaufen. Vorher sollte man sich noch hüten, ein potenzielles Long-Signal des Index bereits als in Stein gemeißelt zu betrachten.

 

PS: Sie möchten gerne regelmäßig informiert sein, wo sich Chancen auftun oder Risiken lauern? Gerne – nutzen Sie doch einfach unseren kostenlosen, börsentäglichen Newsletter „Börse am Mittag“. Einfach hier anmelden:

Börse am Mittag

Diese Aktien steigen im Crash!

  • Die größten Biotech-Hoffnungen!


  • Bis zu 1.024% Kurspotenzial!


  • WKN und konkretes Kauf-Timing!

Exklusiver Bonus: Sie erhalten unseren kostenlosen Newlsetter „Börse am Mittag“ für mehr Erfolg an der Börse. Herausgeber: WRB Media GmbH, Berlin.


Datenschutzbestimmungen