Bild

Die moderne Art der Geldanlage.
Für clevere Anleger.

Bild

DAX: Halten die 10.000 Punkte?

Da bewegt sich der deutsche Leitindex seit August (!) innerhalb einer recht engen Trading-Bandbreite von rund 800 Punkten – und nun kommt die US-Wahl und könnte dafür sorgen, dass eben diese Range nach unten durchbrochen wird. In Asien rauschten die Kurse bereits in den Keller, und der DAX folgte zu Handelsstart umgehend.

Die Finanzmärkte und die Psychologie

Charttechnisch gesehen ist die Marke von 10.000 Punkten eigentlich nicht besonders entscheidend, allerdings entwickeln solche „glatten“ Marken erfahrungsgemäß aufgrund der menschlichen Psyche gewisse Bedeutung. Nach dem Motto: Wenn der DAX unter 10.000 Punkte fällt, verkaufe ich besser meine Positionen. Und diese Gefahr ist nun sehr real geworden.

Machen wir uns nichts vor: Der DAX kann sich an solchen Tagen wie heute natürlich nicht von den weltpolitischen Vorgaben absetzen. Wenn von der Wall Street bis Tokio die Kurse einbrechen, dann verliert eben auch der DAX. Da gilt es eher prozyklisch zu agieren – sprich: Wenn die Trading-Bandbreite nach unten durchbrochen wird, könnten Short-Positionen interessant sein!

Jetzt kostenlos für Börse am Mittag anmelden!

Diese Aktien steigen im Crash!

  • Die größten Biotech-Hoffnungen!


  • Bis zu 1.024% Kurspotenzial!


  • WKN und konkretes Kauf-Timing!

Exklusiver Bonus: Sie erhalten unseren kostenlosen Newlsetter „Börse am Mittag“ für mehr Erfolg an der Börse. Herausgeber: WRB Media GmbH, Berlin.


Datenschutzbestimmungen