Bild

Die moderne Art der Geldanlage.
Für clevere Anleger.

Bild

Das war’s für Deutsche EuroShop!

Nichts zu feiern gibt es heute Morgen für Deutsche EuroShop-Aktionäre. Denn die Aktie muss ein Minus von rund vier Prozent schlucken. Dadurch verringert sich der Preis für einen Anteilsschein jetzt auf 12,23 EUR. Rette sich wer kann – oder wie lautet nun das Motto?

Anmerkung der Redaktion: Ist der Corona-Einbruch schon überstanden? Mit dieser Frage beschäftigt sich unser brandaktueller Sonderreport, den Sie hier kostenlos abrufen können.

Das Chartbild in der mittelfristigen Perspektive wurde durch diesen Abschlag regelrecht zerstört. Da sich Deutsche EuroShop mit großen Schritten auf eine wichtige Haltezone zu bewegt. Aus heutiger Sicht müsste die Aktie nur rund dreizehn Prozent zurücksetzen, um neue Monatstiefs herauszubilden. Bei 10,78 EUR liegt dieser markante Punkt. Die Luft knistert also förmlich!

Anleger, die für die Zukunft auf Deutsche EuroShop setzen wollen, kommen jetzt noch einmal günstig zum Zug. Immerhin gibt es einen kräftigen Rabatt. Wer eh skeptisch ist, der erfährt heute Bestätigung.

Fazit: Corona hat die Börsen nach wie vor fest im Griff. Sollten Sie Ihr Depot in Sicherheit bringen oder ist es Zeit für Schnäppchenjäger? Wir beantworten die wichtigsten Fragen in unserem brandneuen Sonderreport. Hier kostenfrei abrufen.

Diese Aktien steigen im Crash!

  • Die größten Biotech-Hoffnungen!


  • Bis zu 1.024% Kurspotenzial!


  • WKN und konkretes Kauf-Timing!

Exklusiver Bonus: Sie erhalten unseren kostenlosen Newlsetter „Börse am Mittag“ für mehr Erfolg an der Börse. Herausgeber: WRB Media GmbH, Berlin.


Datenschutzbestimmungen