Bild

Die moderne Art der Geldanlage.
Für clevere Anleger.

Bild

CureVac im Tal der Tränen: Darauf kommt es Montag an!

Für CureVac-Anleger wäre momentan schwarze Kleidung angemessen. Immerhin büßten die Notierungen im Vorwochenvergleich 17,73 Prozent ein. Mit Verlusten schloss das Wertpapier an insgesamt zwei der vier Sitzungen. Dabei erlitt CureVac insbesondere am Freitag mit einem Minus von 11,43 Prozent einen Schlag ins Kontor. Rette sich wer kann – oder wie lautet nun das Motto?

Geschenk für chancenorientierte Anleger: Der Krieg in der Ukraine lässt die Energiepreise in die Höhe schießen. Das ist DIE große Chance für Anbieter alternativer Energiequellen. Das Potenzial ist gigantisch. Die aussichtsreichsten Kandidaten finden Sie hier.

Dieser Abschlag hat nun dafür gesorgt, dass sich die Ausgangslage verschlechtert hat. Denn nun wurde ein wichtiger Bremsbereich unterkreuzt. So notierte der Kurs zwischenzeitlich so tief wie nie in den vergangenen vier Wochen. 9,98 EUR vom 26. August sind nun der maßgebliche Tiefpunkt. Wir stehen also unmittelbar vor der Entscheidung.

Langfristig gelten für CureVac aktuell Abwärtstrends. Schließlich verläuft die vielbeachtete 200-Tage-Linie derzeit bei 18,91 EUR. In der Technischen Analyse gelten bei Notierungen unterhalb dieses Indikators Abwärtstrends und darüber Aufwärtstrends. Auch in der mittelfristigen Perspektive deuten die Trends nach unten, da der Kurs unter seiner 50-Tage-Linie notiert.

Fazit: Wie es bei CureVac weitergeht, lesen Sie in unserer brandaktuellen Sonderanalyse. Hier kostenfrei lesen

Kursverlauf von CureVac der letzten drei Monate.
Für eine ausführliche CureVac-Analyse einfach hier klicken.

Diese Aktien steigen im Crash!

  • Die größten Biotech-Hoffnungen!


  • Bis zu 1.024% Kurspotenzial!


  • WKN und konkretes Kauf-Timing!

Exklusiver Bonus: Sie erhalten unseren kostenlosen Newlsetter „Börse am Mittag“ für mehr Erfolg an der Börse. Herausgeber: WRB Media GmbH, Berlin.


Datenschutzbestimmungen

X