Bild

Die moderne Art der Geldanlage.
Für clevere Anleger.

Bild

Commerzbank: Das wird jetzt ein heißer Ritt!

Das wird jetzt ein heißer Ritt. Auf die kommenden Stunden wird es ankommen: Federt die Aktie vom aktuellen Niveau aus wieder nach oben oder wird die ganze Rallye nach der US-Wahl zum Bumerang? Worauf es jetzt ankommt, sehen wir uns im Chart an:

Die Commerzbank-Aktie ziert am späten Vormittag die Spitze der DAX-Verlierer. Das führt dazu, dass die Kurslücke (Gap), die mit dem kräftigen Sprung über das Zwischenhoch vom September Anfang vergangener Woche entstanden ist, jetzt geschlossen wäre. Was im Prinzip in Ordnung geht, wenn …

 

Wie Sie die Überflieger von morgen finden, zeigen wir Ihnen in unserem brandneuen Exklusiv-Report, den Sie hier herunterladen können. Natürlich absolut kostenlos! Hier geht’s zum Download

 

… die Aktie hier nun wieder nach oben drehen würde. Ein kurzer Ausflug an die bei 6,58 Euro nach oben strebende 20-Tage-Linie wäre dabei noch drin, solange die CoBank heute zum Handelsende dann über dem September-Hoch bei 6,70 Euro schließen würde. Wenn nicht, sollten sich bullish ausgerichtete Akteure überlegen, erst einmal in Deckung zu gehen, denn:

Die Rallye basierte auch auf dem Anstieg der Zinsen am europäischen Anleihemarkt. Der aber fällt gerade nach und nach in sich zusammen. Geht das weiter, kann auch aus der Rallye der Aktie schnell die Luft komplett entweichen, was hieße: Unter dem Bereich um 6,70 Euro kann es dann zügig in Richtung der allerdings deutlich markanteren Auffangzone um 6,13/6,21 Euro gehen. Dort könnte man dann ggf. neu ansetzen, aber bis dort hinunter dabei zu bleiben, erscheint nicht gerade lukrativ … zumal: Halten muss diese Auffangzone im Fall erneut deutlicher fallender Zinsen keineswegs!

Wie Sie mit Dividenden ein Vermögen aufbauen

  • JETZT Dividenden kassieren!


  • Dividendenrendite von bis zu 9%!


  • Verabschieden Sie sich von Nullzinsen!