Bild

Die moderne Art der Geldanlage.
Für clevere Anleger.

Bild

Commerzbank: Besser Gewinne mitnehmen?

Die Commerzbank-Aktie (ISIN: DE000CBK1001) ist zur Stunde der mit Abstand stärkste Wert im DAX, wobei der Index selbst gerade ins Wanken gerät. Ein Plus von knapp vier Prozent, ohne neue Nachrichten, wohl großenteils charttechnisch motiviert und mit dem Argument im Rücken, dass der Anstieg der Renditen an den Anleihemärkten den Bankaktien gut tun würde. Was bedingt stimmt, aber:

Letzten Endes würde das nicht bedeuten, dass für die Banken wieder Milch und Honig fließen und deswegen immenser Spielraum für die Kurse nach oben wäre. Vor allem nicht für eine Aktie, die sich in den letzten 13 Monaten im Kurs verdoppelt hat: die CoBank-Aktie hat die Branche an sich in dieser Zeit klar outperformt. Aber sucht man nach Gründen, findet man vor allem die seitens bullisher Akteure immer wieder neu angefachte, aber seit vielen Jahren ohne Substanz gebliebene Übernahmephantasie. Da sollte man, wenn einem mit Long-Positionen im Depot ein solches Geschenk wie dieser momentane Kurssprung gemacht wird, durchaus überlegen, ein paar Gewinne mitzunehmen und …

… verbleibende Long-Bestände konsequent abzusichern. Sollte es gelingen, die seit dem Spätsommer existierende Keilformation mit Closings über 13,20 Euro nach oben zu verlassen, ließe sich ein Stop Loss knapp unter dem bisherigen Wochentief (12,40 Euro) erwägen. Ansonsten wäre ein Stopp unterhalb der unteren Begrenzung des Keils, derzeit bei 12,10 Euro verlaufend, unbedingt zu erwägen, denn dieser Kursanstieg ruht auf einem eher wackligen Fundament.

 

Kennen Sie schon unseren Exklusiv-Report zur laufenden DAX-Hausse? Darin lesen Sie, welche Aktien von der Rallye am meisten profitieren. Einfach hier herunterladen!

 

Wie Sie mit Dividenden ein Vermögen aufbauen

  • JETZT Dividenden kassieren!


  • Dividendenrendite von bis zu 9%!


  • Verabschieden Sie sich von Nullzinsen!