Bild

Die moderne Art der Geldanlage.
Für clevere Anleger.

Bild

Bei CureVac brennt jetzt der Baum!

Arg gebeutelt werden heute die Aktionäre von CureVac. So verzeichnet die Aktie ein Minus von rund fünf Prozent. Dieser Abschlag lässt die Preise jetzt auf 21,17 EUR purzeln. Geht den Anlegern hier nun die Luft aus?

Anleger-Tipp zum Jahreswechsel: Diese Aktien eröffnen für 2022 die größten Gewinnchancen. Einfach hier klicken und Sonderstudie nur jetzt im Januar ausnahmsweise gratis anfordern!

Kursverlauf von CureVac der letzten drei Monate.
Für eine ausführliche CureVac-Analyse einfach hier klicken.

Die Perspektive für die nächsten Wochen hat sich dadurch verschlechtert. Die nächste wichtige Haltezone rückt nämlich immer näher. Mittlerweile errechnet sich nur noch ein Sicherheitsabstand von rund fünf Prozent zum niedrigsten Stand der vergangenen vier Wochen. Dieser untere Wendepunkt lag bisher bei 20,23 EUR. Das Spiel geht jetzt also in die entscheidende Phase.

Anleger, die gerne zocken, könnten diesen Einbruch zum Kauf oder Nachkauf nutzen. Immerhin gibt es einen kräftigen Rabatt. Pessimisten freuen sich vermutlich über den Kursrutsch und sehen sich bestätigt.

Fazit: Wie geht es bei CureVac jetzt weiter? Kann die Aktie 2022 positiv überraschen? Wir haben für Sie die Aktien mit den größten Gewinnchancen 2022 zusammengestellt. Diesen exklusiven Sonderreport können Sie nur jetzt im Januar ausnahmsweise kostenlos herunterladen. Einfach hier klicken.

BioNTech schon wieder im Minus. DAS steckt dahinter!

Der Mainzer Impfstoffhersteller BioNTech befindet sich derzeit in einer echten Abwärtsspirale. Nach der schwachen Vorwoche beginnt die Aktie auch die neue Woche gleich wieder mit Kursverlusten. Auf der Handelsplattform Tradegate müssen derzeit rund 168,50 Euro für einen Anteilsschein hingelegt werden. Das sind immerhin fast zwei Prozent weniger als noch am Freitagabend. 

Hintergrund sind die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse, dass das Virus mit der Omikron-Variante seinen Schrecken verliert. Mildere Krankheitsverläufe und weniger Intensivpatienten könnten großflächige Impfungen schon bald überflüssig machen. Darunter leidet BioNTech natürlich. 

Denn auch wenn das Unternehmen die Umsätze für 2022 und größtenteils auch schon für 2023 durch bereits geschlossene Lieferverträge schon sicher hat, dürfte es danach durchaus schwieriger werden. Andererseits hat BioNTech insbesondere im Bereich der Krebsmedikation einige vielversprechende Ansätze in der Pipeline…

Wie geht es für BioNTech weiter? Was hat das Mainzer Unternehmen außer den Covid-Impfstoffen noch für Pfeile im Köcher? Sollten Anleger die Flinte ins Korn werfen oder die niedrigen Kurse vielleicht sogar zum Kauf nutzen? Angesichts der spannenden Situation haben wir die Aktie heute für Sie genau unter die Lupe genommen. Die Ergebnisse finden Sie in unserer brandneuen BioNTech-Sonderanalyse, die Sie heute ausnahmsweise kostenlos herunterladen können. Einfach hier klicken.

Kursverlauf von BioNTech der letzten drei Monate.
Für eine ausführliche BioNTech-Analyse einfach hier klicken.

Totalabsturz bei CureVac!

CureVac-Anteilseigner brauchen heute mal wieder starke Nerven. Immerhin muss der Kurs ein Minus von rund zwei Prozent schlucken. Damit kostet ein Anteilsschein mittlerweile nur noch 22,90 EUR. Ist damit nun alles verloren, oder kommen die Bullen zeitnah zurück?

Download-Tipp: Pünktlich zum anstehenden Jahreswechsel möchten wir Ihnen gemeinsam mit den Kollegen von Erfolgsanleger die Aktien mit den größten Gewinnchancen für 2022 präsentieren. Diesen exklusiven Sonderreport können Sie jetzt pünktlich zum Beginn des Neuen Jahres hier ausnahmsweise kostenlos abrufen.

Kursverlauf von CureVac der letzten drei Monate.
Für eine ausführliche CureVac-Analyse einfach hier klicken.

Das Chartbild in der mittelfristigen Perspektive wurde durch diesen Abschlag regelrecht zerstört. Da CureVac mit hoher Geschwindigkeit auf eine wichtige Unterstützung zu rauscht. Mittlerweile errechnet sich nur noch ein Sicherheitsabstand von rund zwei Prozent zum niedrigsten Stand der vergangenen vier Wochen. Dieses Sicherheitsnetz liegt bei 22,50 EUR. Es geht jetzt also um alles!

Anleger, die von CureVac überzeugt sind, haben heute die Gelegenheit, noch einmal günstig einzusteigen. Schließlich gibt es heute einen satten Rabatt. Wem die ganze Entwicklung dagegen zu schnell ging, sieht sich heute vermutlich bestätigt.

Welche Aktien sind die Favoriten für 2022? Lesen Sie in unserem brandaktuellen Sonderreport pünktlich zu Beginn des Neuen Jahres die Favoriten unserer Redaktion. Einfach hier klicken.

Cancom SE: Was für ein Tag!

Glänzende Augen sind heute bei allen Cancom SE-Anteilseignern zu sehen. Denn die Aktie weist auf der Kurstafel ein kräftiges Plus von rund vier Prozent aus. Bei den Tagesgewinnern ganz vorne kann sich der Titel damit platzieren. Ist das der Beginn der nächsten Aufwärtsbewegung oder nur ein Tropfen auf den heißen Stein?

Anleger-Tipp zum Jahreswechsel: Diese Aktien eröffnen für 2022 die größten Gewinnchancen. Einfach hier klicken und Sonderstudie zu Jahresbeginn ausnahmsweise gratis anfordern!

Kursverlauf von Cancom SE der letzten drei Monate.
Für eine ausführliche Cancom SE-Analyse einfach hier klicken.

Das übergeordnete Bild hat sich damit allerdings nur leicht verbessert. Weil die nächste maßgebliche Haltezone auf dem Weg nach unten nun jederzeit unterboten werden kann. Bei 53,60 EUR liegt dieser Haltegriff. In den nächsten Tagen dürfte es also zur Sache gehen.

Der 200-Tage-Durchschnitt gibt insbesondere langfristig agierenden Investoren Auftrieb. Denn diese Linie verläuft bei 54,03 EUR, sodass für Cancom SE Aufwärtstrends gelten. Die langfristigen Aufwärtstrends beschleunigen sich also mit dem heutigen Tage noch einmal.

Fazit: Wie geht es bei Cancom SE jetzt weiter? Kann die Aktie 2022 positiv überraschen? Wir haben für Sie die Aktien mit den größten Gewinnchancen 2022 zusammengestellt. Diesen exklusiven Sonderreport können Sie jetzt zum Jahreswechsel ausnahmsweise kostenlos herunterladen. Einfach hier klicken.

Deutsche Post – Jetzt knallt´s

Was heute bei Deutsche Post los ist, haben wir schon lange nicht mehr erlebt. Immerhin schießt der Kurs rund zwei Prozent in die Höhe. Damit winkt ein Platz in der absoluten Spitzengruppe der Tagesgewinner. War das der Auftakt einer neuen Rallye oder nur ein kurzes Aufbäumen?

Download-Tipp: Pünktlich zum anstehenden Jahreswechsel möchten wir Ihnen gemeinsam mit den Kollegen von Erfolgsanleger die Aktien mit den größten Gewinnchancen für 2022 präsentieren. Diesen exklusiven Sonderreport können Sie jetzt pünktlich zum Beginn des Neuen Jahres hier ausnahmsweise kostenlos abrufen.

Kursverlauf von Deutsche Post der letzten drei Monate.
Für eine ausführliche Deutsche Post-Analyse einfach hier klicken.

Die Technische Analyse gibt nach einem solchen Kursschub grünes Licht. Dieses Plus schiebt die Aktie nämlich wieder näher an einen wichtigen Widerstand heran. Mittlerweile genügt ein Anstieg von rund fünf Prozent, um neue 4-Wochen-Hochs zu erreichen. 57,79 EUR markieren bis heute diesen Hochpunkt. Wir können uns also auf einen packenden Zweikampf zwischen Bullen und Bären einstellen.

Wenn Sie die 200-Tage-Linie betrachten, dürften Sie allen langfristig arbeitenden Investoren gratulieren. Immerhin steht dieser Durchschnitt bei 55,18 EUR, sodass Deutsche Post in Aufwärtstrends verläuft. Damit ist wieder einmal bewiesen, dass die Wahrscheinlichkeit für (stark) steigende Kurse in Aufwärtstrends einfach höher ist als für fallende.

Welche Aktien sind die Favoriten für 2022? Lesen Sie in unserem brandaktuellen Sonderreport pünktlich zu Beginn des Neuen Jahres die Favoriten unserer Redaktion. Einfach hier klicken.

Sartorius geht richtig ab!

Sartorius ist heute im Bullenmodus. Schließlich verzeichnet die Aktie derzeit ein Plus von rund drei Prozent. Damit winkt ein Platz in der absoluten Spitzengruppe der Tagesgewinner. War das der Auftakt einer neuen Rallye oder nur ein kurzes Aufbäumen?

Download-Tipp: Pünktlich zum anstehenden Jahreswechsel möchten wir Ihnen gemeinsam mit den Kollegen von Erfolgsanleger die Aktien mit den größten Gewinnchancen für 2022 präsentieren. Diesen exklusiven Sonderreport können Sie jetzt pünktlich zum Beginn des Neuen Jahres hier ausnahmsweise kostenlos abrufen.

Kursverlauf von Sartorius der letzten drei Monate.
Für eine ausführliche Sartorius-Analyse einfach hier klicken.

Das übergeordnete Bild hat sich damit allerdings nur leicht verbessert. Denn eine wichtige Unterstützung ist immer noch in Schlagdistanz. Dieser markante Punkt liegt bei 490,60 EUR. Für die Bullen heißt es nun also Daumen drücken.

Wer als Anleger eher von fallenden Kursen ausgeht, könnte diese Rallye zum vergünstigten Baisse-Einstieg nutzen. Denn durch die gestiegenen Kurse sind Puts heute deutliche günstiger zu haben. Anleger, welche die Aktie bereits im Depot haben, sehen sich durch den Anstieg bestätigt.

Welche Aktien sind die Favoriten für 2022? Lesen Sie in unserem brandaktuellen Sonderreport pünktlich zu Beginn des Neuen Jahres die Favoriten unserer Redaktion. Einfach hier klicken.