Bild

Die moderne Art der Geldanlage.
Für clevere Anleger.

Bild

Ballard Power stürzt ab!

Ballard Power-Anleger werden heute den Bären zum Fraß vorgeworfen. Schließlich stürzt der Kurs rund drei Prozent in die Tiefe. Die Preise reduzieren sich durch diesen Rücksetzer auf 9,88 EUR. Die Bären haben die Bullen damit gehörig unter Zugzwang gebracht.

Kursverlauf von Ballard Power der letzten drei Monate.
Für eine ausführliche Ballard Power-Analyse einfach hier klicken.

Dieser Dämpfer bedeutet dunkle Wolken am Chart-Himmel. Die nächste wichtige Haltezone rückt nämlich immer näher. Mit einem weiteren Kursrutsch von rund vierzehn Prozent würde die Aktie auf neue 4-Wochen-Tiefs fallen. Dieser Wendepunkt liegt bei 8,65 EUR. Die Konstellation verspricht also höchst brisant zu werden!

Spekulative Anleger überlegen möglicherweise zuzugreifen. Denn die Aktie gibt es heute zum Schnäppchenpreis. Wer für Ballard Power pessimistisch eingestellt ist, für den sind die heutigen Abschläge sicher Wasser auf die Mühlen.

Moderna mit ordentlich Feuer!

Anleger, die Moderna im Depot haben, dürften heute vor Freude in die Luft springen. Derzeit notiert das Wertpapier mit rund vier Prozent im Gewinn. Mit diesem Kurssprung kostet das Papier nun 150,00 EUR. Geht es bei Moderna jetzt so richtig los?

Kursverlauf von Moderna der letzten drei Monate.
Für eine ausführliche Moderna-Analyse einfach hier klicken.

Erheblich verbessert hat sich die technische Ausgangslage durch diese Rallye. Weil sich die Aktie durch dieses Plus mit großen Sprüngen aufmacht in Richtung Entscheidungsbereich. Immerhin genügt dem Wert ein weiteres Plus von rund dreizehn Prozent für den Sprung auf neue 4-Wochen-Hochs. Bei 169,82 EUR liegt dieser maßgebliche Wendepunkt. Durch diese Rallye gibt es jetzt neue Gewinnchancen!

Der 200-Tage-Durchschnitt setzt insbesondere langfristig agierende Investoren unter Druck. Schließlich steht dieser Indikator bei 237,31 EUR und deutet damit eher Kursverluste an. Mit dem heutigen Tag stemmt sich die Aktie also gegen ihren langfristigen Abwärtstrend.

Was ist bloß bei Aixtron los?

Aixtron-Anteilseigner brauchen heute mal wieder starke Nerven. So wird die Aktie rund drei Prozent nach unten durchgereicht. Diese Negativ-Performance reicht für den unangefochtenen letzten Platz. Droht damit nun der endgültige Absturz?

Kursverlauf von Aixtron der letzten drei Monate.
Für eine ausführliche Aixtron-Analyse einfach hier klicken.

Der positiven Technik tut der heute Abschlag keinen Abbruch. Denn das Papier liegt immer noch in Schlagdistanz zu einem wichtigen Hoch. Schließlich fehlen bis zum 4-Wochen-Hoch nur rund rund zehn Prozent. Dieses Hoch liegt bei 22,01 EUR. Die Situation ist also mehr als angespannt.

Der Durchschnittskurs der vergangenen 200 Tage beträgt momentan 20,32 EUR. Die große Bild ist demnach eingetrübt, denn es gelten langfristige Abwärtstrends. Da die Aktie über ihrer 50-Tage-Linie liegt, sind die Trends im kürzeren Zeitfenster positiv.

Deutsche Bank mit Rückenwind

Deutsche Bank begeht den Tag heute mit einem Paukenschlag. Schließlich verzeichnet die Aktie derzeit ein Plus von rund vier Prozent. Damit kostet der Titel nun 11,85 EUR. Momentan halten also die Bullen das Ruder in der Hand, aber bleibt das auch so?

Kursverlauf von Deutsche Bank der letzten drei Monate.
Für eine ausführliche Deutsche Bank-Analyse einfach hier klicken.

Diese Rallye lässt die mittelfristige Technik in besonderem Licht da stehen. Dieses Plus katapultiert die Aktie nämlich bis an ein wichtiges Top. Mittlerweile reicht ein weiterer Anstieg von rund zwei Prozent für den Sprung auf ein neues 4-Wochen-Hoch. Dieser obere Wendepunkt liegt bei 12,11 EUR. Anleger sollten sich also anschnallen, denn er dürfte in den nächsten Tagen hoch her gehen.

Der Durchschnittskurs der vergangenen 200 Tage hilft derzeit langfristig orientierten Börsianern. Demnach befindet sich Deutsche Bank in Aufwärtstrends, da diese Durchschnittlinie bei 11,23 EUR verläuft. Damit zeigt sich wieder einmal, dass das Überraschungspotenzial in Aufwärtstrends eindeutig auf der Oberseite liegt.

CureVac: Jetzt geht’s los!

Die Bullen schwingen heute bei CureVac eindeutig das Zepter. Der Kurs hüpft nämlich regelrecht rund vier Prozent in die Höhe. Damit kostet der Titel nun 16,48 EUR. Doch wie geht es nun weiter?

Kursverlauf von CureVac der letzten drei Monate.
Für eine ausführliche CureVac-Analyse einfach hier klicken.

Erheblich verbessert hat sich die technische Ausgangslage durch diese Rallye. Dieses Plus katapultiert die Aktie nämlich bis an ein wichtiges Top. Immerhin genügt dem Wert ein weiteres Plus von rund zwölf Prozent für den Sprung auf neue 4-Wochen-Hochs. Dieses Hoch verläuft bei 18,42 EUR. Der Kampf um die Entscheidungsmarken läuft also unter Volldampf.

Investoren, die eher das große Bild im Blick haben, müssen gegen den GD200 kämpfen. Da dieser Indikator bei 34,65 EUR notiert und dadurch eher für fallende Kurse spricht. Die langfristigen Abwärtstrends verlangsamen sich also mit dem heutigen Tage deutlich.

Powercell: Jetzt wird’s eng!

Kräftig auf die Anleger-Nase gibt heute für Powercell-Aktionäre. Denn die Aktie verzeichnet ein Minus von rund drei Prozent. Die Anteilsscheine verbilligen sich damit auf nur noch 19,82 EUR. Die Bären haben die Bullen damit gehörig unter Zugzwang gebracht.

Kursverlauf von Powercell der letzten drei Monate.
Für eine ausführliche Powercell-Analyse einfach hier klicken.

Gleichwohl die Anleger heute richtig bluten müssen, stimmt das charttechnische Bild optimistisch. Die nächste Hürde kann nämlich immer noch aus dem Stand genommen werden. So fehlen aktuell nur rund rund sechs Prozent bis zum Monatshoch. Diese finale Hürde liegt bei 20,99 EUR. Daher verspricht die Technik absolute Hochspannung.

Die für viele Anleger maßgebliche 200-Tage-Linie verläuft aktuell bei 17,84 EUR. Das große Bild wird also von Aufwärtstrends dominiert. Da die Aktie über ihrer 50-Tage-Linie liegt, sind die Trends im kürzeren Zeitfenster positiv.

X