Bild

Die moderne Art der Geldanlage.
Für clevere Anleger.

Bild

Nokia: Das war brutal stark. Jetzt könnte der Deckel wegfliegen!

Nur eine Richtung kannte in der vergangenen Woche Nokia. Immerhin gewann der Kurs im Vergleich zum Vorwochenschluss rund 4,51 Prozent. Mit Gewinnen schloss der Titel an insgesamt drei der vier Sitzungen. Darunter war am Freitag der höchste Tagesgewinn für Nokia mit einem Plus von 3,86 Prozent. Sind die Bären nun also geschlagen oder was bringen die nächsten Tage?

Geschenk für chancenorientierte Anleger: Der Krieg in der Ukraine lässt die Energiepreise in die Höhe schießen. Das ist DIE große Chance für Anbieter alternativer Energiequellen. Das Potenzial ist gigantisch. Die aussichtsreichsten Kandidaten finden Sie hier.

Die dunklen Wolken haben sich angesichts dieses Anstiegs nun verzogen. Weil der nächste wichtige Widerstand jetzt immer näher rückt. So ergibt sich derzeit ein Abstand von nur noch rund vier zum Monatshoch Prozent. Dieses Hoch liegt bei 5,00 EUR. Es wird also in den nächsten Tagen einen spannenden Kampf zwischen Bullen und Bären geben.

Abwärtstrends geben derzeit im großen Bild die Richtung vor. Schließlich verläuft der wichtige GD200 bei 5,00 EUR. Dieser vielleicht bekannteste Indikator ist vor allem für langfristig agierende Anleger ein wichtiges Hilfsmittel. Auch im mittelfristigen Zeitfenster steht die Börsenampel auf rot, weil der Kurs unter dem 50-Tage-Durchschnitt verläuft.

Fazit: Bei Nokia geht es ordentlich zur Sache. In unserer brandaktuellen Sonderanalyse finden Sie alle Details über die Aktie. Angesichts der aktuellen Dramatik können Sie die Studie an diesem Wochenende ausnahmsweise kostenfrei anfordern. Einfach hier klicken.

Kursverlauf von Nokia der letzten drei Monate.
Für eine ausführliche Nokia-Analyse einfach hier klicken.

Build Your Dreams: Am Montag könnte es richtig knallen!

Bei allen Build Your Dreams-Aktionären brandet heute kräftiger Jubel auf. Schließlich sind die Notierungen im Vergleich zum Vorwochenschluss um 4,51 Prozent gestiegen. Mit Kursanstiegen verabschiedete sich die Aktie an vier der fünf Sitzungen. Dabei erwischte Build Your Dreams am Donnerstag mit einem Plus von 5,35 Prozent einen absoluten Sahnetag. Gewinnen dadurch die Bullen die Oberhand?

Trading-Idee für spekulative Anleger: Seit Kriegsbeginn in der Ukraine explodieren die Energiepreise. Damit eröffnen sich für zahlreiche Aktien jetzt herausragende Gewinnchancen. Wir haben die aussichtsreichsten Kandidaten für Sie zusammengestellt. Hier geht´s zum Gratis-Download.

Dieser Zwischenspurt sorgt für Entspannung an der technischen Ausgangslage. Die Aktie gewinnt mit diesem Plus nämlich an Fahrt auf dem Weg zur nächsten charttechnischen Hürde. So genügt dem Titel ein weiterer Anstieg von rund ein Prozent für neue 4-Wochen-Hochs. Bis heute markieren 35,20 USD dieses Hoch. Build Your Dreams gehört damit auf jede Watchlist.

Langfristige Aufwärtstrends dominieren momentan das übergeordnete Geschehen. So verläuft die vielbeachtete 200-Tage-Linie bei 32,50 USD. An diesem Indikator orientieren sich in der Regel zahlreiche vor allem langfristig agierende Anleger. Für den kürzerfristigen 50-Tage-Durchschnitt errechnet sich ein Wert von 29,74, sodass die mittelfristige Börsenampel ebenfalls grün leuchtet.

Fazit: Bei Build Your Dreams geht es ordentlich zur Sache. In unserer brandaktuellen Sonderanalyse finden Sie alle Details über die Aktie. Angesichts der aktuellen Dramatik können Sie die Studie an diesem Wochenende ausnahmsweise kostenfrei anfordern. Einfach hier klicken.

Kursverlauf von Build Your Dreams der letzten drei Monate.
Für eine ausführliche Build Your Dreams-Analyse einfach hier klicken.

Evotec: Das war brutal stark. Jetzt könnte der Deckel wegfliegen!

Vernehmlicher Jubel ist heute bei allen Evotec-Aktionären zu hören. Denn für den Kurs errechnet sich im Vorwochenvergleich ein Plus von 3,68 Prozent. Das Wertpapier verabschiedete sich an drei der fünf Sitzungen mit Kursanstiegen aus dem Handel. Dabei vollzog Evotec am Freitag mit dem Tagesplus von 5,10 Prozent einen echten Höhenflug. Kommt jetzt die Rallye?

Download-Tipp für spekulative Anleger: Der Krieg in der Ukraine sorgt für explodierende Energiepreise. Wir haben für Sie genau die Aktien herausgefiltert, die davon am stärksten profitieren! Diesen exklusiven Sonderreport können Sie hier kostenlos abrufen.

Die Ausgangslage verbessert sich durch diesen Kursschub deutlich. Weil der nächste wichtige Widerstand jetzt immer näher rückt. So besteht nur noch eine Kursdifferenz von rund 0,5 Prozent für neue Monatshochs. Dieser bedeutende Umkehrpunkt liegt bei 26,08 EUR. Es steckt also ordentlich Brisanz in der aktuellen Kursentwicklung.

In der langfristigen Perspektive geben daher Abwärtstrends die Richtung vor. Schließlich verläuft der wichtige GD200 bei 34,96 EUR. Dieser vielleicht bekannteste Indikator ist vor allem für langfristig agierende Anleger ein wichtiges Hilfsmittel. Im Gegensatz dazu können sich Anleger, die mittelfristig orientiert sind, momentan eher über Aufwärtstrends freuen, da der Kurs über seiner 50-Tage-Linie verläuft.

Fazit: Diese Evotec-Analyse ist lediglich ein Auszug aus unserer brandaktuellen Sonderanalyse, die Sie an diesem Wochenende ausnahmsweise hier kostenfrei abrufen können.

Kursverlauf von Evotec der letzten drei Monate.
Für eine ausführliche Evotec-Analyse einfach hier klicken.

Bei Teamviewer geht es jetzt ans Eingemachte. Seien Sie vorbereitet!

Teamviewer springt heute zur Eröffnung regelrecht nach oben. So errechnet sich für den Kurs im Wochenvergleich ein Plus von 3,66 Prozent. An vier der fünf Sitzungen ging die Aktie mit Aufschlägen aus dem Handel. Das Plus von 2,71 Prozent am Donnerstag bedeutete für Teamviewer einen regelrechten Höhenflug. Gewinnen dadurch die Bullen die Oberhand?

Download-Tipp für spekulative Anleger: Der Krieg in der Ukraine sorgt für explodierende Energiepreise. Wir haben für Sie genau die Aktien herausgefiltert, die davon am stärksten profitieren! Diesen exklusiven Sonderreport können Sie hier kostenlos abrufen.

Mit dem Anstieg auf hat sich die Technik massiv verbessert. Dieses Plus katapultiert die Aktie nämlich bis an ein wichtiges Top. Mittlerweile reicht ein weiterer Anstieg von rund vier Prozent für den Sprung auf ein neues 4-Wochen-Hoch. Bei 13,45 EUR liegt dieser obere Wendepunkt. Es steckt also ordentlich Brisanz in der aktuellen Kursentwicklung.

Langfristige Abwärtstrends dominieren momentan das übergeordnete Geschehen. Immerhin errechnet sich für den 200er-Durchschnittskurs ein Wert von 15,72 EUR. Gerade im übergeordneten Zeitfenster gibt dieser Indikator vielen Anlegern Orientierung. Die mittelfristigen Trendpfeile stehen ebenfalls auf rot, da der Kurs unterhalb seiner 50-Tage-Linie notiert.

Fazit: Diese Teamviewer-Analyse ist lediglich ein Auszug aus unserer brandaktuellen Sonderanalyse, die Sie an diesem Wochenende ausnahmsweise hier kostenfrei abrufen können.

Kursverlauf von Teamviewer der letzten drei Monate.
Für eine ausführliche Teamviewer-Analyse einfach hier klicken.

JinkoSolar mit toller Woche: Darauf müssen sich Anleger am Montag einstellen!

Feierstimmung herrscht derzeit bei allen JinkoSolar-Aktionären. Immerhin kletterten die Notierungen im Vorwochenvergleich rund 3,11 Prozent. Kursgewinne feierten die Anleger an insgesamt vier der fünf Sitzungen . Darunter war am Donnerstag der höchste Tagesgewinn für JinkoSolar mit einem Plus von 3,26 Prozent. Momentan halten also die Bullen das Ruder in der Hand, aber bleibt das auch so?

Download-Tipp für spekulative Anleger: Der Krieg in der Ukraine sorgt für explodierende Energiepreise. Wir haben für Sie genau die Aktien herausgefiltert, die davon am stärksten profitieren! Diesen exklusiven Sonderreport können Sie hier kostenlos abrufen.

Ein solcher Kursgewinn lässt die Chartanalysten in Jubelstürme ausbrechen. Dieser Tag lässt die Aktie nämlich richtig Fahrt aufnehmen auf dem Weg zum entscheidenden Widerstand. So genügt mittlerweile ein weiterer kleiner Anstieg für den Sprung auf neue 4-Wochen-Hochs. Bei 61,36 USD liegt dieser maßgebliche Wendepunkt. Die nächsten Tage dürften es also in sich haben.

Die übergeordnete Technik zeigt für JinkoSolar momentan Aufwärtstrends an. Schließlich verläuft der 200er-Durchschnitt bei 49,12 USD. Bei Kursen unterhalb dieser Hilfslinie gelten aus Sicht der Charttechnik Abwärtstrends, während Kurse darüber Aufwärtstrends bedeuten. Auch Anleger, die mittelfristig orientiert sind, können sich momentan über Aufwärtstrends freuen, da der Kurs über seiner 50-Tage-Linie verläuft.

Fazit: JinkoSolar macht in dieser Woche also ordentlich Boden gut. Wie es mit der Aktie weitergeht, lesen Sie in unserer brandaktuellen Sonderanalyse, die Sie an diesem Wochenende ausnahmsweise hier abrufen können.

Kursverlauf von JinkoSolar der letzten drei Monate.
Für eine ausführliche JinkoSolar-Analyse einfach hier klicken.

Qiagen: Am Montag kommt es drauf an!

Qiagen-Anleger wurden in den vergangenen Tagen von einer Aufwärtswelle erfasst. Immerhin beträgt das Plus im Vergleich zur Vorwoche rund 2,87 Prozent. Insgesamt fünf der fünf Handelstage beendete der Titel mit Zugewinnen. Dabei war der Freitag mit einem Tagesgewinn von 3,02 Prozent besonders bemerkenswert. Eröffnen sich dadurch neue Gewinnchancen? Sehen Sie selbst:

Trading-Idee für spekulative Anleger: Seit Kriegsbeginn in der Ukraine explodieren die Energiepreise. Damit eröffnen sich für zahlreiche Aktien jetzt herausragende Gewinnchancen. Wir haben die aussichtsreichsten Kandidaten für Sie zusammengestellt. Hier geht´s zum Gratis-Download.

Mit dem Anstieg auf über verbessert sich die Technik nun spübar. Weil dieses Plus der Aktie zu einem mächtigen Schritt zur nächsten technischen Hürde verhilft. So fehlen bis zum Monatshoch derzeit nur noch rund ein Prozent. Bei 44,57 EUR liegt der Hochpunkt. Es steckt also ordentlich Brisanz in der aktuellen Kursentwicklung.

Nach allgemeiner Auffassung gelten für Qiagen langfristige Abwärtstrends. Schließlich verläuft der wichtige GD200 bei 45,16 EUR. Wer an den Märkten langfristig orientiert ist, kommt an diesem Indikator kaum vorbei. Weil der Kurs derzeit über seiner 50-Tage-Linie notiert, gelten im mittelfristigen Zeitfenster dagegen eher Aufwärtstrends.

Fazit: Ist das bei Qiagen jetzt der Beginn einer neuen Rallye oder geht es in Kürze wieder runter? Lesen Sie unbedingt unsere umfassende Analyse, die Sie an diesem Wochenende ausnahmsweise kostenlos anfordern können. Einfach hier kostenlos anfordern.

Kursverlauf von Qiagen der letzten drei Monate.
Für eine ausführliche Qiagen-Analyse einfach hier klicken.

X