Bild

Die moderne Art der Geldanlage.
Für clevere Anleger.

Bild

AIXTRON Komplettabsturz!

Regelrechte Qualen müssen heute AIXTRON-Anleger durchleben. Schließlich geht die Aktie rund drei Prozent in den Keller. Damit reduziert sich der Preis für einen Anteilsschein auf nur noch 11,25 EUR. Haben sich die Bullen damit vollständig vom zurück gezogen und den Bären das Feld überlassen?

Ihr Geschenk: Aufgrund dieser hochspannenden Konstellation haben wir einen ausführlichen Sonderreport zu AIXTRON erstellt, den Sie hier kostenlos abrufen können.

Trotz der Hiobsbotschaft, bleibt die Technik noch recht positiv. Denn wichtige Tops sind unverändert in unmittelbarer Reichweite. Momentan müsste die Aktie rund fünf Prozent für neue 4-Wochen-Hochs steigen. Bisher liegt dieser Bestwert bei 11,76 EUR. Bullen und Bären kämpfen also mit harten Bandagen.

Turnaround-Jäger könnten den Tag nun zum Einstieg nutzen. Denn die Aktie gibt es heute zum Schnäppchenpreis. Pessimisten freuen sich vermutlich über den Kursrutsch und sehen sich bestätigt.

Fazit: AIXTRON kommt heute kräftig unter die Räder. Wie es mit der Aktie weitergeht, lesen Sie in unserem brandaktuellen Sonderreport, den Sie hier abrufen können.

PLUG POWER: Jetzt wird es happig!

PLUG POWER-Anteilseigner brauchen heute mal wieder starke Nerven. Schließlich stürzt die Aktie um rund acht Prozent ab. Dieser Abschlag sorgt dafür, dass die Papiere schon für 7,57 EUR zu haben sind. Sehen wir hier eine kurze Verschnaufpause oder geht es jetzt weiter runter?

Download-Tip: Aufgrund der großen Brisanz bei PLUG POWER, finden Sie hier einen ausführlichen Sonderreport.

Auch wenn man es kaum glauben mag, aber die Technik ist trotz des Rücksetzers positiv. Denn markante Hochpunkte sind unverändert in Reichweite. Immerhin beträgt der Abstand zum 4-Wochen-Hoch nur rund zweiundzwanzig Prozent. Dieses Hoch liegt bei 9,27 EUR. Es geht jetzt also die Trendentscheidung für die nächsten Wochen.

Bei PLUG POWER ist also die Zeit für mutige Schnäppchenjäger gekommen. So können Sie bei der Aktie heute einen satten Rabatt einstreichen. Bearish eingestellte Investoren sehen sich dagegen mit dem heutigen Kursrutsch bestätigt.

Fazit: Bei PLUG POWER geht es ordentlich zur Sache. In unserem brandaktuellen Sonderreport finden Sie alle Details über die Aktie. Einfach hier klicken.

Durr: Ist das schon Panik?

Wieder einmal leiden müssen heute Durr-Aktionäre. Die Aktie weist nämlich ein Minus auf von rund fünf Prozent. Ein Anteilsschein ist damit nur 21,88 EUR wert. Hier sehen wir nun also einen offenen Schlagabtausch zwischen Bullen und Bären.

Download-Tip: Aufgrund der großen Brisanz bei Durr, finden Sie hier einen ausführlichen Sonderreport.

Dieser Dämpfer bedeutet dunkle Wolken am Chart-Himmel. Denn es fehlen nur geringfügige Verluste für neue Verkaufssignale. Mit einem weiteren Kursrutsch von rund drei Prozent würde die Aktie auf neue 4-Wochen-Tiefs fallen. Diese letzte Bastion auf dem Weg nach unten stellt sich dem Kurs bei 21,30 EUR in den Weg. Die Entscheidung steht damit unmittelbar bevor.

Der 200er-Durchschnitt verläuft momentan bei 23,91 EUR. Wir befinden uns in der langfristigen Sicht demnach in Abwärtstrends. Weil die Aktie derzeit unter ihrer 50-Tage-Linie notiert, gelten im mittelfristigen Zeitfenster Abwärtstrends.

Fazit: Sind das bei Durr jetzt Kaufkurse oder geht es weiter runter? Lesen Sie unbedingt unsere umfassende Analyse. Einfach hier kostenlos anfordern.

Bei Fielmann ist endlich Feuer drin!

Grund zum Feiern haben heute alle Fielmann-Aktionäre. So springt der Kurs um rund vier Prozent nach oben. Mit diesem Anstieg kostet ein Anteilsschein nun 64,00 EUR. Reißen die Bullen nun alles an sich oder ist in den nächsten Tagen Vorsicht geboten?

Download-Tip: Aufgrund der großen Brisanz bei Fielmann, finden Sie hier einen ausführlichen Sonderreport.

Dieser Anstieg lässt alle Optimisten vor Freude hüpfen. Weil das Papier damit so viel kostet wie noch nie in diesem Monat. Schließlich erklimmt der Kurs den höchsten Stand der vergangenen vier Wochen. Dieser Wendepunkt wurde bis dato bei 63,85 EUR ausgelotet. Wir werden also Zeuge eines echten Börsenkrimis.

Anleger, die für die Zukunft von Fielmann eher schwarz sehen, für die könnte sich ein Baisse-Einstieg heute lohnen. Schließlich gibt es Puts heute noch einmal deutlich günstiger. Wer eher bullish eingestellt ist, für den ist der Anstieg heute eine Bestätigung.

Fazit: Wie es bei Fielmann weitergeht, lesen Sie in unserem brandaktuellen Sonderreport. Hier kostenfrei lesen.

NORMA: Der Anfang vom Ende?

NORMA-Aktionäre werden heute auf eine harte Probe gestellt. Denn die Aktie gibt unmittelbar nach der Eröffnung rund drei Prozent nach. Das bedeutet, dass mittlerweile nur noch 22,36 EUR für ein Papier hingelegt werden müssen. Die Bären haben die Bullen also in die Ecke gedrängt – können die sich aus der Umklammerung lösen?

Ihr Geschenk: Aufgrund dieser hochspannenden Konstellation haben wir einen ausführlichen Sonderreport zu NORMA erstellt, den Sie hier kostenlos abrufen können.

Dieser Verlust sorgt für eine deutliche Verschlechterung der Technik. Denn eine wichtige Auffangzone wurde damit unterboten. So rutscht die Aktie heute auf ein neues Mehrwochentief. Bis dato bedeuteten 22,54 EUR dieses Tief. Die Gemengelage ist also hochspannend.

Der 200er-Durchschnitt verläuft momentan bei 27,05 EUR. Langfristig gelten für NORMA demanch Abwärtstrends. Da die Aktie unter ihrer 50-Tage-Linie liegt, sind die Trends im kürzeren Zeitfenster negativ.

Fazit: Sind das bei NORMA jetzt Kaufkurse oder geht es weiter runter? Lesen Sie unbedingt unsere umfassende Analyse. Einfach hier kostenlos anfordern.

Krones: Raus, raus, raus!

Bei Krones-Anteilseignern geht heute das Schreckgespenst um. Denn der Kurs macht keinen guten Eindruck und kommt rund drei Prozent unter die Räder. Auf 55,15 EUR verbilligen sich damit nun die Anteilsscheine. Werden Anleger damit zum Bärenfutter?

Anmerkung der Redaktion: Gehen bei Krones jetzt komplett die Lichter aus? Mit dieser Frage beschäftigt sich unser brandaktueller Sonderreport, den Sie hier kostenlos abrufen können.

Jetzt wird es also ernst!

Investoren, die generell von Krones überzeugt sind, bekommen damit die nächste Chance zum Kauf. Wer weiß, wann es die Aktie nächste Mal mit einem solchen Nachlass zu kaufen gibt. Wer dagegen eher zu den Pessimisten gehört, erhält durch die heutige Kursentwicklung Zuspruch.

Fazit: Bei Krones geht es ordentlich zur Sache. In unserem brandaktuellen Sonderreport finden Sie alle Details über die Aktie. Einfach hier klicken.