Bild

Die moderne Art der Geldanlage.
Für clevere Anleger.

Bild

Dieses IoT-Projekt bedroht große Telekommunikationsunternehmen

Liebe Leserinnen und Leser,

unser Trockner ist in die Jahre gekommen. Mit einem Kleinkind, das durch die Gegend rennt, ist die Wäsche in unserem Haushalt endlos. Das bedeutet, dass ein kaputter Trockner ein Familiennotfall ist. Daher ging ich am Wochenende in einen Elektromarkt, um einen neuen Trockner zu bestellen. Ich habe mich für einen voll ausgestatteten Samsung-Trockner in Platingrau entschieden.

Der Verkäufer erwähnte, dass es ihn auch als “intelligentes” Modell gibt.
Natürlich habe ich diese Option bestellt. Alles in und um unser Haus ist intelligent.
Der Thermostat weiß, welche Temperatur zum Schlafen perfekt ist.
Unser Saugroboter weiß, dass er jeden zweiten Morgen staubsaugen muss.
Unsere Jalousien öffnen und schließen sich bei Sonnenaufgang und Sonnenuntergang. Und sogar die Sprinkleranlage weiß, dass sie sich nicht einschaltet, wenn Regen vorhergesagt ist.

Das Internet der Dinge (engl.: Internet of Things = IoT) ist da. Jedes Gerät hat ein digitales Gehirn. Wir sind noch nicht ganz bei Rosie (dem Roboter-Mädchen aus den Jetsons) angekommen. Aber auch das ist nicht mehr weit entfernt.
Die neueste Generation intelligenter Geräte wird uns helfen, alltägliche Aufgaben zu bewältigen.

Und ein IoT-Projekt, das ich verfolgt habe, könnte die gesamte Telekommunikationsbranche auf den Kopf stellen. Dieses Unternehmen kann Ihnen dabei helfen, mit dem Aufbau dieses neuen Netzes Geld zu verdienen.

Jeder kann einen Helium-Hotspot kaufen

Im März schrieb ich über eines meiner bevorzugten Krypto-Projekte namens Helium. Das Projekt belohnt Verbraucher für den Kauf und die Verbindung von Hotspots mit dem Netzwerk.

Jeder kann einen Helium-Hotspot kaufen. Es handelt sich um ein drahtloses Peer-to-Peer-Netzwerk (Rechner-Rechner-Verbindung) für IoT-Geräte mit geringem Stromverbrauch. Das Helium-Protokoll belohnt diejenigen, die das Netz versorgen, mit HNT-Tokens. Diese werden von Geräten zum Empfangen und Senden von Daten verwendet. Sie können die HNT-Token auch auf der Binance-Börse gegen US-Dollar eintauschen.

Der Beginn eines dezentralen drahtlosen Netzwerks

Das Wachstum von Helium ist exponentiell. Die Anzahl der Miner im Netzwerk ist in den letzten Jahren um das 150-fache gestiegen. Sie ist von einigen Tausend Anfang 2020 auf heute fast 300.000 gestiegen.

Als ich den Artikel im März verfasste, lag der Preis für Helium bei 9,20 USD.
Ende 2020 lag er noch bei unter 2 USD. Damals machte ich die Abonnenten meines Krypto-Newsletters auf die Gelegenheit aufmerksam. Aber das war nur der Anfang. Der Preis von HNT lag am Sonntag auf der Binance-Börse bei 59 USD. Die Marktkapitalisierung beträgt jetzt 4,3 Milliarden USD. Dies ist jedoch nur ein Bruchteil dessen, was ein dezentrales drahtloses Netzwerk wert sein könnte.

Lassen Sie das IoT für sich arbeiten

Außerdem geht das Unternehmen von niederfrequenten Daten zu 5G über.
Damit wird ein großes Problem gelöst. Telekommunikationsunternehmen können 5G nicht schnell genug einführen, weil es mehr Knotenpunkte erfordert. Helium löst dieses Problem, indem es Anreize für Verbraucher schafft, beim Aufbau des 5G-Netzes mitzuhelfen.

Das Unternehmen ist kürzlich eine Partnerschaft mit Dish Network eingegangen, um eine 5G-Version des Geräts auf den Markt zu bringen. Sie können sich auf die Warteliste setzen lassen, um ein FreedomFi-Gerät zu kaufen und HNT zu verdienen.

Auf diese Weise wird das Internet der Dinge für Sie arbeiten!

Mit freundlichen Grüßen
Ihr

Ian King

Bitcoin steigt auf 100.000 USD

Liebe Leserinnen und Leser,

die neue Wissenschaft der Kindererziehung heißt „Erziehung ohne Nein zu sagen”. Laut meiner Expertin zu diesem Thema (meiner Frau) sollten wir zu unseren Kleinkindern niemals “Nein”, “Nicht” oder “Stopp” sagen.
Selbst dann nicht, wenn es mit einem lila Buntstift die Wand ansteuert. Oder unbeaufsichtigt in Papas Büro spazieren geht, während sein Laptop geöffnet ist.

Es ist besser, ihren kreativen Drang von der Wand weg auf ein leeres Blatt Papier zu lenken. Oder noch besser, die Eltern sollten proaktiv dafür sorgen, dass es keinen Grund gibt, das Wort “Nein” zu benutzen.

Manchmal ist es ganz einfach, die Fernbedienung des Fernsehers zu verstecken (bevor sie es tut). Oder dafür zu sorgen, dass eine leicht zerbrechliche Ray-Ban-Sonnenbrille außer Reichweite liegt. Auf diese Weise wird das Wort “Nein” effektiver, wenn man es tatsächlich braucht. Und manchmal führt ein “Nein” bei einem Kleinkind nur dazu, dass es sich noch mehr daneben benimmt.

Selbst wenn man Erwachsenen sagt, dass sie etwas nicht haben können, scheint das ihre Nachfrage zu steigern. Wenn die Amerikaner strengere Waffengesetze fürchten, steigen die Waffenverkäufe. Wenn man die Menschen davor warnt, Toilettenpapier zu horten, werden die Regale im Supermarkt leer sein.

Auf die gleiche Weise warnen uns Politiker und Banker vor Kryptowährungen.
Und Sie wissen, was das bedeutet…Bitcoin steigt auf 100.000 Dollar!

Alle großen Investitionen entstehen aus Kontroversen

Die größte Kryptowährung der Welt war in diesen Tagen oft in den Nachrichten.
Vor ein paar Wochen ging China (wieder einmal) gegen Krypto-Investoren vor.
Die US-Finanzministerin Janet Yellen ist besorgt, dass Terroristen Kryptowährungen zur Finanzierung nutzen könnten.

Sogar der größte Banker der Welt, Jamie Dimon, attackiert wieder. Der CEO von JPMorgan Chase sagte, er halte Bitcoin für “wertlos”.
Dieser Kommentar kommt ein paar Jahre nachdem er es als “Betrug” und “Schwindel” bezeichnet hatte.
Zur Erinnerung: Wenn Sie Bitcoin gekauft hätten, als Dimon es im September 2017 als Betrug bezeichnete, hätten Sie einen Kursanstieg von 1.274 % mitgenommen.

Sicher, es gibt eine Menge negativer Schlagzeilen rund um Bitcoin in diesen Tagen. Es ist ziemlich umstritten. Aber alle großen Investitionen entstehen aus Kontroversen. Damit der Preis einer Investition steigt, müssen Zweifler zu Gläubigen werden.

Erinnern Sie sich noch daran, wie viele an Technologieunternehmen wie Amazon, Apple und Tesla gezweifelt haben?
Die meisten von ihnen sind jetzt Gläubige.

Ein Durchbruch zu neuen Allzeithochs scheint unmittelbar bevorzustehen.

Manchmal ist es am besten, den kurzfristigen Lärm zu vergessen. Konzentrieren Sie sich auf das, was wirklich zählt. Ein Aufwärtstrend im langfristigen Chart zeigt, dass sich mehr Anleger für Bitcoin entscheiden. Ich möchte eine Linie sehen, die sich stetig von links nach rechts nach oben bewegt. Dazu schaue ich mir einen Bitcoin-Chart an, der bis ins Jahr 2012 zurückreicht. Damals wurde der Bitcoin für etwa 5 USD gehandelt und war nicht einmal auf dem Radar von Jamie Dimon.

Im folgenden Chart sind die Preise auf der Y-Achse auf einer logarithmischen Skala dargestellt. Das bedeutet, dass der Abstand zwischen 5 USD und 10 USD der gleiche ist wie der Abstand zwischen 5.000 USD und 10.000 USD. Das ist die beste Art, eine volatile Anlage zu betrachten. Das liegt daran, dass man so einen besseren Überblick über den längerfristigen Trend erhält.

Bitcoin bewegt sich stetig nach oben

Wenn man sich diesen Chart ansieht, scheint ein Durchbruch zu neuen Allzeithochs bei Bitcoin unmittelbar bevorzustehen. Wenn das passiert, wird die Angst etwas zu verpassen, den Bitcoin in den nächsten Monaten auf 100.000 USD oder höher treiben.

Sogar ein Kleinkind könnte das sehen.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr

Ian King

Wie Kryptowährungen das Web 3.0 befreien werden

Liebe Leserinnen und Leser,

2011 traten die Jeopardy-Champions Ken Jennings und Brad Rutter gegen den Supercomputer Watson von IBM an.

Es war ein echter Test zwischen Mensch und Maschine.

Jennings hielt den Rekord für 74 aufeinanderfolgende Siege und verdiente damit etwas mehr als 2,5 Millionen USD. Rutter hingegen gewann erstaunliche 4,8 Millionen USD.

Man kann mit Fug und Recht behaupten, dass sie die besten Menschen sind, die jemals Jeopardy gespielt haben.

Aber diese Champions waren dem Computer nicht gewachsen. Watson von IBM belegte den ersten Platz, Jennings den zweiten und Rutter den letzten Rang.

Kurz bevor er verlor, schrieb Jennings:„Ich für meinen Teil begrüße unsere neuen Computer-Oberherren” – eine ironische Abwandlung eines beliebten Mems (=Internetphänomens).

Jennings lag genau richtig. Auch wenn Science-Fiction-Romane vor Robotern warnen, die die Menschheit beherrschen werden, glaube ich, dass die wahre Bedrohung eine ist, die wir nicht sehen können…

Künstliche Intelligenz.

Aber es gibt eine neue Technologie, die uns helfen wird, diese wachsende Bedrohung zu bekämpfen. Sie wird unsere Daten schützen und unser Leben sicherer machen.

Und das ist der Grund, warum Blockchains und Kryptowährungen so wichtig für unsere Zukunft sind.

Die Online-Privatsphäre ist tot

Noch verprügeln uns unsere Computer-Oberherren nicht.
Aber sie haben bereits unser digitales Leben übernommen.

Google’s Gmail liest Ihre E-Mails, um Werbung auf Sie zuzuschneiden. Google Maps sendet Ihre Standortdaten an Werbetreibende in Ihrer Nähe. Jedes Mal, wenn Sie bei Facebook auf “Gefällt mir” klicken, erfährt ein Online-Werber mehr über Sie.

Datenunternehmen sammeln, verfeinern und versilbern diese Informationen. So etwas wie Online-Datenschutz gibt es nicht.

Im Informationszeitalter sind Daten die wertvollste Ressource auf dem Planeten.

“Big Data”-Firmen wie Google, Alibaba und Facebook gehören zu den mächtigsten und profitabelsten Unternehmen der Welt.

Sie mögen denken, dass es harmlos erscheint, wenn Werbetreibende herausfinden, was Sie kaufen. Aber die Auswirkungen sind erschreckend.

Dies alles erreicht einen Wendepunkt mit der nächsten Generation des Internets:
Ein dezentralisiertes Internet namens “Web 3.0”.

Das Web 3.0 wird es Ihnen ermöglichen, Ihre digitale Identität zu kontrollieren. Und Sie werden auch entscheiden können, wann und mit wem Sie Ihre Informationen teilen.

Die nächste Generation des Internets kommt keinen Moment zu früh. Sie wird entscheidend dazu beitragen, unsere „Möchtegern-Roboterherren“ in Schach zu halten.

Erinnern Sie sich an das Jeopardy-Spiel zwischen Watson und Jennings/Rutter.

Watson war eine Maschine, die in der Lage war, nach Informationen zu suchen. Sie machte dann schnellere und genauere Vorhersagen als zwei der klügsten Menschen auf dem Planeten.

Und das war vor 10 Jahren. Stellen Sie sich vor, wie ein moderner Supercomputer angesichts all der verfügbaren Daten abschneiden würde.

Bald wird ein Supercomputer nicht nur in der Lage sein, Ihre Entscheidung vorherzusagen, sondern auch, Sie zu einer bestimmten Entscheidung zu bewegen.

Sicher, einige dieser Vorhersagen werden von Vorteil sein. Zum Beispiel werden sie:
Vorhersagen der Veranlagung eines Patienten für bestimmte Krebsarten auf der Grundlage seines Genoms treffen.
Neue Stämme des Corona-Virus identifizieren.
Den sichersten Weg zum Überholen eines langsamen Autos auf der Autobahn ermitteln.
Aber nicht alle Supercomputer werden so nett sein.

Stellen Sie sich diese künstliche Intelligenz in den Händen von Google vor. Jetzt sind Ihre Anzeigen nicht mehr nur auf Ihre Wünsche ausgerichtet. Sie werden mit Werbung für das gefüttert, von dem Google möchte, dass Sie es kaufen.

Deshalb ist der Schutz unserer persönlichen Daten so wichtig.

Wir haben die Wahl. Wir können eine Zukunft haben, in der wir unsere eigenen Daten besitzen. Oder wir können uns von den Daten besitzen lassen.

Blockchains und Kryptowährungen ermöglichen uns den Besitz unserer Daten in der Zukunft. Und in diesem Prozess werden sie ein völlig neues dezentrales Internet schaffen.

Aus diesem Grund ist eine Investition in diese neue Anlageklasse eine Investition in Ihre Zukunft.

Ich für meinen Teil begrüße unsere neuen dezentralen „Krypto-Oberherren“.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr

Ian King

X