Bild

Die moderne Art der Geldanlage.
Für clevere Anleger.

Bild

Varta: In Deckung gehen ist angesagt!

Nichts zu holen gibt es heute für Varta-Aktionäre. Immerhin erleidet die Aktie einen Verlust von rund vier Prozent. Mit dieser Performance bildet der Titel das Schlusslicht. Sehen wir hier nur einen kleinen Rücksetzer oder ist das der Anfang einer Baisse?

Anmerkung der Redaktion: Gehen bei Varta jetzt komplett die Lichter aus? Mit dieser Frage beschäftigt sich unser brandaktueller Sonderreport, den Sie hier kostenlos abrufen können.

Dieser Abverkauf verschlechtert die mittelfristige Technik deutlich. Varta hat nämlich nur noch wenig Luft bis zu einer wichtigen Unterstützung. So fehlen bis zum 4-Wochen-Tief nur noch rund fünf Prozent. Diese Marke wurde bei 122,95 EUR markiert. Vor uns liegen also ein paar äußerst spannende Tage.

Anleger, die für Varta bullish eingestellt sind, könnten den Rücksetzer zum Kauf nutzen. Schließlich gibt es die Aktie heute vielleicht ein letztes Mal so günstig. Wem die ganze Entwicklung dagegen zu schnell ging, sieht sich heute vermutlich bestätigt.

Fazit: Sind das bei Varta jetzt Kaufkurse oder geht es weiter runter? Lesen Sie unbedingt unsere umfassende Analyse. Einfach hier kostenlos anfordern.

dynaCERT auf dem Weg nach unten!

Schlechte Laune ist heute bei allen dynaCERT-Aktionären angesagt. Denn die Aktie verzeichnet ein Minus von rund sechs Prozent. Nur noch 0,25 EUR müssen damit für eine Aktie gezahlt werden. Hier sehen wir nun also einen offenen Schlagabtausch zwischen Bullen und Bären.

Download-Tip: Aufgrund der großen Brisanz bei dynaCERT, finden Sie hier einen ausführlichen Sonderreport.

Der aktuelle Rücksetzer hat die Ausgangslage deutlich eingetrübt. Da dynaCERT heute einen markanten Bereich unterschritten hat. Schließlich sinkt der Kurs heute auf den tiefsten Stand der vergangenen vier Wochen. Bisher lag dieser Tiefpunkt bei 0,25 EUR. Jetzt geht es also um die Wurst.

Anleger, die die Zukunftsplanung von dynaCERT überzeugt, erhalten nun noch einmal einige Vergünstigungen. Schließlich gibt es die Aktie heute mit einem kräftigen Nachlass. Wem die ganze Angelegenheit ohnehin nicht geheuer ist, findet in der heutigen Entwicklung Bestätigung.

Fazit: Diese dynaCERT-Analyse ist lediglich ein Auszug aus unserem brandaktuellen Sonderreport, den Sie hier kostenfrei abrufen können.

Droht bei dynaCERT jetzt der Ausverkauf?

Für dynaCERT-Aktionäre kommt es heute knüppeldick. Schließlich weist die Aktie ein Minus von rund sechs Prozent aus. Damit bildet der Titel heute das Schlusslicht . Die Bären schwingen nun also erst einmal den Taktstock oder gelingt es den Bullen zurückzuschlagen?

Anmerkung der Redaktion: Gehen bei dynaCERT jetzt komplett die Lichter aus? Mit dieser Frage beschäftigt sich unser brandaktueller Sonderreport, den Sie hier kostenlos abrufen können.

Mit diesem Abschlag hat sich die Technik nun massiv verschlechtert. Denn es wurde eine maßgebliche Haltezone unterkreuzt. So fällt die Aktie heute auf den tiefsten Stand der vergangenen vier Wochen. Bis zuletzt bedeuteten 0,25 EUR dieses Tief. Die Spannung ist also kaum zu überbieten.

In diesem Zusammenhang lohnt ein Blick auf den 200-Tage-Mittelwert bei derzeit 0,36 EUR. Damit sind für dynaCERT langfristige Abwärtstrends zu unterstellen. Die Aktie steht derzeit unter ihrem 50-Tage-Durchschnitt, sodass sich Anleger mittelfristigen Abwärtstrends gegenüber sehen.

Fazit: Bei dynaCERT geht es ordentlich zur Sache. In unserem brandaktuellen Sonderreport finden Sie alle Details über die Aktie. Einfach hier klicken.

Varta im freien Fall!

Varta-Anteilseigner werden heute regelrecht ins Tal der Tränen gestürzt. Schließlich weist die Aktie ein Minus von rund drei Prozent aus. Damit verbilligen sich die Anteilsscheine auf nur noch 136,40 EUR. Ist das der Beginn einer längeren Talfahrt?

Ihr Geschenk: Aufgrund dieser hochspannenden Konstellation haben wir einen ausführlichen Sonderreport zu Varta erstellt, den Sie hier kostenlos abrufen können.

Aus technischer Sicht ist trotz des Abschlags alles im Lot. Die nächste charttechnische Hürde ist nämlich nach wie vor in unmittelbarer Reichweite So genügt ein Anstieg von rund vier Prozent, um ein neues Monatshoch zu markieren. Der bisherige Bestwert liegt bei 142,00 EUR. Daher kommt den nächsten Tagen eine hohe Bedeutung zu:

Anleger, die mutig genug sind, erhalten heute abermals eine Einstiegsgelegenheit. Denn die Aktie ist heute mit einem ordentlichen Rabatt zu haben. Wem die ganze Sache nicht geheuer ist, kann sich heute auf die Schulter klopfen und vielleicht sein Baisse-Engagement verstärken.

Fazit: Bei Varta geht es ordentlich zur Sache. In unserem brandaktuellen Sonderreport finden Sie alle Details über die Aktie. Einfach hier klicken.

CureVac: The sky is the limit!

Anleger, die CureVac im Depot haben, dürften heute vor Freude in die Luft springen. Schließlich verzeichnet die Aktie derzeit einen Kurssprung von rund fünfzehn Prozent. Auf 53,38 EUR verteuern sich damit nun die Anteilsscheine. Ist das der Anfang von weiteren Kursgewinnen?

Anmerkung der Redaktion: Startet CureVac jetzt richtig durch? Mit dieser Frage beschäftigt sich unser brandaktueller Sonderreport, den Sie hier kostenlos abrufen können.

Die Bullen müssen auch nach dieser Rallye unverändert aufpassen. Da die Aktie nun jederzeit eine wichtige Haltezone unterkreuzen kann. Bei 33,00 EUR liegt dieser Haltegriff. Für die Bullen heißt es nun also Daumen drücken.

Langfristig orientierte Anleger kämpfen zusätzlich mit der 200-Tage-Linie. Denn demnach sind für CureVac Abwärtstrends zu unterstellen, weil sich dieser Mittelwert aktuell bei 84,89 EUR eingependelt hat. CureVac liefert damit heute wieder einmal einen Tag fürs Lehrbuch ab und belegt eindrucksvoll, dass auch in Abwärtstrends kräftige Tagesgewinne jederzeit möglich sind.

Fazit: Wie es bei CureVac weitergeht, lesen Sie in unserem brandaktuellen Sonderreport. Hier kostenfrei lesen.

Varta: Jetzt wird’s eng!

Varta-Anteilseigner brauchen heute mal wieder starke Nerven. Schließlich schwächelt der Kurs und geht rund zwei Prozent in die Knie. Mittlerweile kosten die Papiere nur noch 137,90 EUR. Sehen wir hier nur einen kleinen Rücksetzer oder ist das der Anfang einer Baisse?

Achtung: Jetzt einsteigen? Oder doch lieber alles Varta-Aktien verkaufen? Unsere große Prognose finden Sie in dem brandaktuellen Sonderreport, den Sie hier kostenfrei lesen können.

Zwar müssen die Anleger heute mächtig schlucken, doch die Charttechnik ist bullish zu interpretieren. Denn neue Kaufsignale sind unverändert quasi aus dem Stand möglich. So genügt ein Anstieg von rund drei Prozent, um ein neues Monatshoch zu markieren. Bisher bedeuten 142,00 EUR diesen Höchstwert. Auf uns warten also ein paar Tage voller Spannung.

Anleger, die von den langfristigen Aussichten von Varta überzeugt sind, könnten die Korrektur zum Einstieg nutzen. Schließlich gibt es heute einen ordentlichen Rabatt. Wem die ganze Entwicklung dagegen zu schnell ging, sieht sich heute vermutlich bestätigt.

Fazit: Varta kommt heute kräftig unter die Räder. Wie es mit der Aktie weitergeht, lesen Sie in unserem brandaktuellen Sonderreport, den Sie hier abrufen können.

X