Bild

Die moderne Art der Geldanlage.
Für clevere Anleger.

Bild

Totalabsturz bei Durr!

Für Anteilseigner von Durr kommt es heute knüppeldick. Denn der Kurs wird um satte rund zwei Prozent abgestraft. Durch diesen Abschlag liegt der Wert bei nur noch 32,54 EUR. Ist damit nun alles verloren, oder kommen die Bullen zeitnah zurück?

Anmerkung: Angesichts dieses heftigen Einbruchs bieten wir allen Lesern eine umfassende Analyse zur Durr-Aktie. Einfach hier klicken.

Nach diesem Kursrutsch müssen sich die Bullen jetzt in Acht nehmen. Da Durr mit hoher Geschwindigkeit auf eine wichtige Unterstützung zu rauscht. So beträgt der Sicherheitspuffer bis zum Monats-Tief nur noch rund drei Prozent. Dieser Bremsbereich ist bei 31,74 EUR zu finden. Daher liegen jetzt neue Trendsignale in der Luft!

Für Trader mit Mut zum Risiko eröffnet sich jetzt ein gutes Chance-Risiko-Verhältnis. Es gibt nämlich heute einen richtig fetten Rabatt. Wem die ganze Entwicklung bei Durr eh spanisch vorkommt, sieht sich heute vermutlich bestätigt.

Fazit: Durr kommt heute kräftig unter die Räder. Wie es mit der Aktie weitergeht, lesen Sie in unserem brandaktuellen Sonderreport, den Sie hier abrufen können.

Thyssenkrupp auf Tauchstation!

Thyssenkrupp-Aktionäre dürften heute extrem schlechte Laune haben. Denn der Kurs macht keinen guten Eindruck und kommt rund vier Prozent unter die Räder. Damit reduziert sich der Preis für einen Anteilsschein auf nur noch 9,00 EUR. Handelt es sich dabei nur um einen kurzen Rücksetzer oder ist das der Beginn eines Crashs?

Achtung: Jetzt einsteigen? Oder doch lieber alles Thyssenkrupp-Aktien verkaufen? Unsere große Prognose finden Sie in dem brandaktuellen Sonderreport, den Sie hier kostenfrei lesen können.

Dieser Abschlag hat nun dafür gesorgt, dass sich die Ausgangslage verschlechtert hat. Denn dadurch wurde eine wichtige Haltezone unterboten. Schließlich markiert die Aktie heute ein neues Mehrwochentief. Dieses Tief lag zuletzt bei 9,32 EUR. Die Trendentscheidung steht uns jetzt also unmittelbar bevor.

Antizyklisch handelnde Anleger denken möglicherweise über einen Kauf nach. Denn die Aktien werden heute mit einem stattlichen Rabatt gehandelt. Wen das Geschäftsmodell ohnehin nicht überzeugt, der sollte vielleicht seinen Baisse-Einsatz verstärken.

Fazit: Bei Thyssenkrupp geht es ordentlich zur Sache. In unserem brandaktuellen Sonderreport finden Sie alle Details über die Aktie. Einfach hier klicken.

SUSS MicroTec: Raus, raus, raus!

Den heutigen Tag dürften SUSS MicroTec-Aktionäre so schnell nicht vergessen. Der Kurs rauscht nämlich rund drei Prozent in den Keller. Der Preis für einen Anteilsschein liegt daher jetzt nur noch bei 24,50 EUR. Haben sich die Bullen damit vollständig vom zurück gezogen und den Bären das Feld überlassen?

Anmerkung der Redaktion: Gehen bei SUSS MicroTec jetzt komplett die Lichter aus? Mit dieser Frage beschäftigt sich unser brandaktueller Sonderreport, den Sie hier kostenlos abrufen können.

Es mag angesichts des Abschlags nur schwer nachvollziehbar sein, aber das übergeordnete Bild ist positiv. Denn bis zum jüngsten Top fehlen derzeit nur zwei, drei feste Sitzungen. So fehlen aktuell nur rund rund vier Prozent bis zum Monatshoch. Dieses Hoch liegt bei 25,45 EUR. So viel Spannung erleben wir sonst nur in Ausnahmesituationen.

In diesem Zusammenhang lohnt ein Blick auf den 200-Tage-Mittelwert bei derzeit 23,29 EUR. Langfristig gelten für SUSS MicroTec demanch Aufwärtstrends. Anleger, die mittelfristig orientiert sind, sehen sich momentan mit Abwärtstrends konfrontiert, da die Aktie unter ihrer 50-Tage-Linie notiert.

Fazit: Diese SUSS MicroTec-Analyse ist lediglich ein Auszug aus unserem brandaktuellen Sonderreport, den Sie hier kostenfrei abrufen können.

War es das bei SLM Solutions?

Ganz eng wird es heute für SLM Solutions-Aktionäre. Schließlich muss die Aktie mit einem Minus von rund zwei Prozent wieder ordentlich Federn lassen. Für ein Papier müssen damit nur noch 17,96 EUR hingelegt werden. Geht es in den kommenden Tagen noch weiter runter?

Ihr Geschenk: Aufgrund dieser hochspannenden Konstellation haben wir einen ausführlichen Sonderreport zu SLM Solutions erstellt, den Sie hier kostenlos abrufen können.

Die mittelfristigen Aussichten haben sich durch diese Verluste verschlechtert. Da SLM Solutions mit hoher Geschwindigkeit auf eine wichtige Unterstützung zu rauscht. Momentan beträgt der Abstand zum viel beachteten 4-Wochen-Tief noch rund acht Prozent. Diese letzte Bastion auf dem Weg nach unten stellt sich dem Kurs bei 16,68 EUR in den Weg. Es herrscht also Thriller-Atmosphäre.

Der viel beachtete Mittelwert der vergangenen 200 Handelstage beträgt 18,23 EUR. Langfristige Abwärtstrends dominieren demnach das übergeordnete Geschehen. Für mittelfristig orientierte Anleger stehen die Vorzeichen schlecht, da die Aktie unter ihrer 50-Tage-Linie liegt.

Fazit: Wie es bei SLM Solutions weitergeht, lesen Sie in unserem brandaktuellen Sonderreport. Hier kostenfrei lesen.

Bei Steinhoff geht`s heute so richtig ab!

Steinhoff-Aktionäre dürften heute vor Freude durch die Decke gehen. So steht bei der Aktie ein Gewinn von rund drei Prozent zubuche. Mittlerweile wechseln die Papiere für 0,12 EUR den Besitzer. Sollten Anleger damit alle Vorsicht über Bord werfen oder warten doch noch Stolpersteine auf dem Weg nach oben?

Ihr Geschenk: Aufgrund dieser hochspannenden Konstellation haben wir einen ausführlichen Sonderreport zu Steinhoff erstellt, den Sie hier kostenlos abrufen können.

Diese Rallye lässt die mittelfristige Technik in besonderem Licht da stehen. Da dieser Aufwärtstag die Aktie dichter an den nächsten Bremsbereich schiebt. So genügt mittlerweile ein weiterer Abschlag für den Sprung auf neue 4-Wochen-Hochs. Dieses Hoch verläuft bei 0,13 EUR. Wir dürfen also sehr gespannt sein auf die kommenden Tage.

Anleger, die für die Zukunft von Steinhoff eher schwarz sehen, für die könnte sich ein Baisse-Einstieg heute lohnen. Leerverkäufer oder Trader, die mit Puts spekulieren, können durch den Kursanstieg nämlich einen ordentlich Rabatt realisieren. Steinhoff-Bullen können sich entspannt zurücklehnen und die Entwicklung genießen.

Fazit: Diese Steinhoff-Analyse ist lediglich ein Auszug aus unserem brandaktuellen Sonderreport, den Sie hier kostenfrei abrufen können.

RIB Software – Was ist denn hier los?

Feierstimmung herrscht heute bei allen RIB Software-Aktionären. Der Kurs schiebt sich mit rund zweiunddreißig Prozent nach vorne. Mittlerweile wechseln die Papiere für 38,05 EUR den Besitzer. Läuft dadurch ein neuer Angriff der Bullen oder schlagen die Bären jetzt zurück?

Ihr Geschenk: Aufgrund dieser hochspannenden Konstellation haben wir einen ausführlichen Sonderreport zu RIB Software erstellt, den Sie hier kostenlos abrufen können.

Bei RIB Software ist also Endspiel-Atmosphäre angesagt.

Der Durchschnittskurs der vergangenen 200 Tage hilft derzeit langfristig orientierten Börsianern. Danach notiert RIB Software in Aufwärtstrends, denn dieser Durchschnittskurs befindet sich bei 26,94 EUR. Mit dem heutigen Tag setzt die Aktie ihren Trend also in beeindruckender Maniert fort.

Fazit: RIB Software kommt heute kräftig unter die Räder. Wie es mit der Aktie weitergeht, lesen Sie in unserem brandaktuellen Sonderreport, den Sie hier abrufen können.

X