Bild

Die moderne Art der Geldanlage.
Für clevere Anleger.

Bild

Carl Zeiss auf dem Weg nach unten!

Carl Zeiss-Aktionäre dürften heute regelrecht verzweifeln. Das Kurstableau weist nämlich ein Minus von rund vier Prozent aus. Damit reduziert sich der Preis für einen Anteilsschein auf nur noch 117,00 EUR. Gewinnt die Talfahrt damit an Geschwindigkeit?

Anmerkung der Redaktion: Gehen bei Carl Zeiss jetzt komplett die Lichter aus? Mit dieser Frage beschäftigt sich unser brandaktueller Sonderreport, den Sie hier kostenlos abrufen können.

Trotz des Abschlags bleibt die Technik bullish. Für neue Kaufsignale fehlen nämlich nach wie vor nur zwei, drei feste Sitzungen. Schließlich genügt ein Anstieg von rund sechs Prozent für ein neues Monatshoch. Diese absolute Bestmarke liegt bei 123,90 EUR. Die Konstellation ist also hochbrisant.

Für mutige Anleger bietet Carl Zeiss damit jetzt eine Super-Kaufchance. Schließlich gibt es die Aktie heute vielleicht ein letztes Mal so günstig. Für Carl Zeiss-Bären ist der heutige Tag vermutlich ein gefundenes Fressen.

Fazit: Carl Zeiss kommt heute kräftig unter die Räder. Wie es mit der Aktie weitergeht, lesen Sie in unserem brandaktuellen Sonderreport, den Sie hier abrufen können.

Diese Aktien steigen im Crash!

  • Die größten Biotech-Hoffnungen!


  • Bis zu 1.024% Kurspotenzial!


  • WKN und konkretes Kauf-Timing!

Exklusiver Bonus: Sie erhalten unseren kostenlosen Newlsetter „Börse am Mittag“ für mehr Erfolg an der Börse. Herausgeber: WRB Media GmbH, Berlin.


Datenschutzbestimmungen