Bild

Die moderne Art der Geldanlage.
Für clevere Anleger.

Bild

Britische Börse vor neuen Jahreshochs?

Die Kritik an der Bank of England hält sich in höchst engen Grenzen. Im Gegensatz zu EZB, US-Notenbank und der Bank of Japan erkennen Anleger wie Volkswirte an, dass man dort zeitnah und klug agiert. Dass es zuletzt zu keinen weiteren Maßnahmen kam, war nur folgerichtig, denn das unerwartet konsequent ausgefallene Maßnahmenpaket, das im August auf den Weg gebracht wurde, soll nun erst einmal den Grad seiner Wirkung zeigen. Zudem muss man jetzt abwarten, wie sich die Perspektiven der britischen Konjunktur entwickeln. Im November, bei der übernächsten Sitzung, wolle man weitersehen.

Immer mehr Anlegern dämmert es, dass die Briten womöglich nicht die Verlierer ihres „BrExit“-Votums sind, wie es nach dem Referendum aus der EU-Führung tönte. Die Konjunkturdaten zeigen zwar eine kleine Delle, bislang hält sich die Reaktion aber im Rahmen … zumal die Daten aus der Eurozone keineswegs besser ausfallen. Dies in Kombination mit dem weiterhin schwachen, den britischen Export stützenden Pfund führt dazu, dass der Londoner Leitindex FTSE 100 zu den bisherigen Gewinnern des Jahres gehört … und seine Performance kurzfristig deutlich ausbauen kann. Voraussetzung:

Dreiecksformation muss nach oben verlassen werden

Das im Chart erkennbare Dreieck muss nach oben verlassen werden. Die obere Begrenzung liegt aktuell bei 6.900 Punkten. Wird sie überboten, steht das bisherige Jahreshoch zur Disposition, das bei 6.955 Punkten wartet. Und auch das kann bezwungen werden. Zum einen beträgt die Distanz zu diesem bisherigen Jahreshoch weniger als zwei Prozent. Zum anderen agieren die meisten kurz- und mittelfristigen Akteure dort, wo sich ihnen Momentum, also ein dynamischer Trend, bietet. Und das ist hier, im Gegensatz z.B. zu DAX und Euro Stoxx 50, der Fall.

Wer dabei ist, kann am Ball bleiben, Zukäufe bei neuen Jahreshochs wären eine Überlegung wert. Kritisch würde es indes dann, wenn eben dieses Dreieck nach unten verlassen würde – aber momentan zeichnet sich das nicht ab.

 

PS: Sie hätten gerne mehr Analysen dieser Art? Gerne! Testen Sie doch einfach unseren investoralert PREMIUM, der Sie jeden Dienstag mit neuen, aktuellen Setups für interessante Tradingchancen versorgt. Hier geht es zum kostenlosen Test:

investoralert PREMIUM

Diese Aktien steigen im Crash!

  • Die größten Biotech-Hoffnungen!


  • Bis zu 1.024% Kurspotenzial!


  • WKN und konkretes Kauf-Timing!

Exklusiver Bonus: Sie erhalten unseren kostenlosen Newlsetter „Börse am Mittag“ für mehr Erfolg an der Börse. Herausgeber: WRB Media GmbH, Berlin.


Datenschutzbestimmungen