Bild

Die moderne Art der Geldanlage.
Für clevere Anleger.

Bild

BÖRSE TOKIO: NACH NOTENBANK-STATEMENT LEICHTER

Im Gegensatz zur EZB hat die japanische Notenbank in ihrem in der Nacht veröffentlichten Statement nichts bewegt und niemanden überrascht. Es bleibt alles, wie es ist, wobei die Beteuerung, man würde wenn nötig die Zinsen weiter senken, heutzutage zum Standardsatz der Notenbanken geworden ist. Einige mögen indes darauf gesetzt haben, dass man dort versuchen werde, durch weitere Aktionen mit der EZB Schritt zu halten, um zu vermeiden, dass der Yen zum Euro wieder stärker würde. Das führte zu moderaten Abgaben beim japanischen Leitindex Nikkei 225 von 0,67 Prozent. Nicht die Welt, aber die Bullen müssen nun trotzdem aufpassen. Sie sehen im Chart, dass der Bereich 16.500/16.800 Punkte eine wichtige Unterstützungszone bildet. Diesen Bereich darf der Index nicht unterschreiten, ansonsten hieße es für die momentan kaum zu sehenden bearishen Akteure „Feuer frei“.

Jetzt kostenlos für Börse am Mittag anmelden!

Wie Sie mit Dividenden ein Vermögen aufbauen

  • JETZT Dividenden kassieren!


  • Dividendenrendite von bis zu 9%!


  • Verabschieden Sie sich von Nullzinsen!