Bild

Die moderne Art der Geldanlage.
Für clevere Anleger.

Bild

TAG Immobilien: Achtung Crash!

Aktionäre, die TAG Immobilien im Depot haben, dürfte es heute die Laune verhageln. Schließlich weist die Aktie ein Minus von rund drei Prozent aus. Diese Negativ-Performance reicht für den unangefochtenen letzten Platz. Drohen jetzt weitere Abschläge oder bringen die nächsten Tage die Wende?

Anmerkung der Redaktion: Gehen bei TAG Immobilien jetzt komplett die Lichter aus? Mit dieser Frage beschäftigt sich unsere brandaktuelle Sonderanalyse, die Sie hier kostenlos abrufen können.

Kursverlauf von TAG Immobilien der letzten drei Monate.
Für eine ausführliche TAG Immobilien-Analyse einfach hier klicken.

Durch diesen Abverkauf ist die Lage nun durchaus kritischer geworden. Da TAG Immobilien mit hoher Geschwindigkeit auf eine wichtige Unterstützung zu rauscht. So errechnet sich aktuell noch ein Abstand von rund zwei Prozent zum 4-Wochen-Tief. Diese Chartmarke liegt bei 10,58 EUR. Die Konstellation ist also hochbrisant.

Für mutige Anleger bietet TAG Immobilien damit jetzt eine Super-Kaufchance. Schließlich gibt es heute einen ordentlichen Rabatt. Wer dagegen eher skeptisch ist, hat durch die höheren Notierungen die Chance auf einen vergünstigten Baisse-Einstieg.

Fazit: TAG Immobilien kommt heute kräftig unter die Räder. Wie es mit der Aktie weitergeht, lesen Sie in unserer brandaktuellen Sonderanalyse, die Sie hier abrufen können.

Zalando: Jetzt verkaufen?

Großer Katzenjammer heute bei allen Zalando-Anteilseignern. So müssen die Aktien einen Verlust von rund drei Prozent hinnehmen. Der Preis für ein Papier liegt damit jetzt nur noch bei 25,44 EUR. Wie geht es nun weiter?

Download-Tip: Aufgrund der großen Brisanz bei Zalando, finden Sie hier eine ausführliche Sonderanalyse.

Kursverlauf von Zalando der letzten drei Monate.
Für eine ausführliche Zalando-Analyse einfach hier klicken.

Angesichts dieses Ausverkaufs sollten sich die Bullen jetzt erst einmal ein sicheres Plätzchen suchen. Denn es fehlen nur geringfügige Verluste für neue Verkaufssignale. Aktuell errechnet sich nur noch ein Abstand von rund einundzwanzig Prozent zum 4-Wochen-Tief. Dieser Wendepunkt liegt bei 20,94 EUR. Jetzt geht es also um die Wurst.

Zu beachten ist in jedem Fall der 200er-GD, der aktuell bei 58,02 EUR verläuft. Für Zalando gelten demnach langfristige Abwärtstrends. In der mittelfristigen Perspektive deuten die Trends nach unten, da die Aktie unter ihrer 50-Tage-Linie notiert.

Fazit: Bei Zalando geht es ordentlich zur Sache. In unserer brandaktuellen Sonderanalyse finden Sie alle Details über die Aktie. Einfach hier klicken.

Totalabsturz bei SLM Solutions!

Börse Chart Münzen Geld

SLM Solutions-Anteilseigner brauchen heute mal wieder starke Nerven. Denn der Kurs wird satte rund vier Prozent heruntergeprügelt. Nur noch 10,00 EUR müssen nach diesem Abschlag für ein Wertpapier hingelegt werden. Ist damit nun alles verloren, oder kommen die Bullen zeitnah zurück?

Ihr Geschenk: Aufgrund dieser hochspannenden Konstellation haben wir eine ausführliche Sonderanalyse zu SLM Solutions erstellt, die Sie hier kostenlos abrufen können.

Kursverlauf von SLM Solutions der letzten drei Monate.
Für eine ausführliche SLM Solutions-Analyse einfach hier klicken.

Dieser Rücksetzer trübt die Perspektiven für die nächsten Tage. Denn bis zur nächsten wichtigen Haltezone fehlt nicht mehr viel. Schließlich genügt ein weiterer Rutsch von rund dreizehn Prozent, um das aktuelle 4-Wochen-Tief zu unterbieten. Diese Marke liegt bei 8,87 EUR. Die Brisanz hat sich also noch einmal deutlich verstärkt.

Anleger, die immer auf eine günstige Einstiesgelegenheit gewartet haben, sehen nun ihre Zeit gekommen. Denn die Aktie gibt es heute zum Schnäppchenpreis. Wer der ganzen Sache ohnehin nicht traut, findet heute Bestätigung.

Fazit: Bei SLM Solutions geht es ordentlich zur Sache. In unserer brandaktuellen Sonderanalyse finden Sie alle Details über die Aktie. Einfach hier klicken.

Delivery Hero: Alle Aktien verkaufen oder?

Die Kursentwicklung von Delivery Hero treibt den Aktionären heute Tränen in die Augen. Schließlich geht die Aktie rund fünf Prozent in den Keller. Damit haben die Papiere jetzt nur noch einen Wert von 36,47 EUR. Geben die Bären nun dauerhaft die Richtung vor oder erholen sich die Bullen von diesem Schock?

Achtung: Jetzt einsteigen? Oder doch lieber alles Delivery Hero-Aktien verkaufen? Unsere große Prognose finden Sie in der brandaktuellen Sonderanalyse, die Sie hier kostenfrei lesen können.

Kursverlauf von Delivery Hero der letzten drei Monate.
Für eine ausführliche Delivery Hero-Analyse einfach hier klicken.

Trotz dieser Verluste bleibt die übergeordnete Charttechnik positiv. Da die nächste entscheidende Hürde nach wie vor greifbar ist. Unter dem Strich genügt ein Plus von rund vierzehn für den Sprung auf ein neues Monatshoch. Diese absolute Bestmarke liegt bei 41,57 EUR. Die Konstellation ist also hochbrisant.

Anleger, die von Delivery Hero überzeugt sind, haben heute die Gelegenheit, noch einmal günstig einzusteigen. Schließlich bekommen Sie heute einen satten Rabatt. Wer für Delivery Hero pessimistisch eingestellt ist, für den sind die heutigen Abschläge sicher Wasser auf die Mühlen.

Fazit: Diese Delivery Hero-Analyse ist lediglich ein Auszug aus unserer brandaktuellen Sonderanalyse, die Sie hier kostenfrei abrufen können.

InflaRX – Jetzt knallt´s

Einen solchen Tag haben die Anteilseigner von InflaRX schon lange nicht mehr erlebt. So wird der Kurs aktuell rund fünf Prozent nach vorne geschoben. Ein Platz unter den Tagesbesten ist damit schon jetzt gesichert. Geht hier jetzt so richtig die Post ab?

Achtung: Jetzt einsteigen? Oder doch lieber alles InflaRX-Aktien verkaufen? Unsere große Prognose finden Sie in der brandaktuellen Sonderanalyse, die Sie hier kostenfrei lesen können.

Kursverlauf von InflaRX der letzten drei Monate.
Für eine ausführliche InflaRX-Analyse einfach hier klicken.

Nach diesem Anstieg guckt wieder die Sonne am Charttechnik-Himmel hervor. Dieses Plus bringt die Aktie nämlich näher an eine charttechnische Hürde heran. So genügt mittlerweile ein weiterer Abschlag für den Sprung auf neue 4-Wochen-Hochs. Dieser Hochpunkt verläuft bei 1,46 EUR. Anleger sollten sich also anschnallen, denn er dürfte in den nächsten Tagen hoch her gehen.

Der 200-Tage-Durchschnitt setzt insbesondere langfristig agierende Investoren unter Druck. Denn demnach sind für InflaRX Abwärtstrends zu unterstellen, weil sich dieser Mittelwert aktuell bei 2,57 EUR eingependelt hat. Allerdings verlieren die langfristigen Abwärtstrends durch den heutigen Tag kräftig an Fahrt.

Fazit: InflaRX macht heute also ordentlich Boden gut. Wie es mit der Aktie weitergeht, lesen Sie in unserer brandaktuellen Sonderanalyse, die Sie hier abrufen können.

Bei Aixtron brennt jetzt der Baum!

Für Aixtron-Aktionäre ist heute Saure-Gurken-Zeit angesagt. So hat die Aktie ein Minus von rund drei Prozent zu verarbeiten. Dieser Abschlag lässt die Preise jetzt auf 22,49 EUR purzeln. Droht hier nun der totale Kollaps oder ist das nur ein kurzes Luftholen?

Anmerkung: Angesichts dieses heftigen Einbruchs bieten wir allen Lesern eine umfassende Analyse zur Aixtron-Aktie. Einfach hier klicken.

Kursverlauf von Aixtron der letzten drei Monate.
Für eine ausführliche Aixtron-Analyse einfach hier klicken.

Dieser Abverkauf hat die mittelfristige Charttechnik jetzt spürbar eingetrübt. Denn dadurch kommt die nächste wichtige Haltezone immer näher. So errechnet sich aktuell noch ein Abstand von rund 0,3 Prozent zum 4-Wochen-Tief. Dieser untere Wendepunkt lag bisher bei 22,42 EUR. Es geht jetzt also die Trendentscheidung für die nächsten Wochen.

Für den 200er-Durchschnittskurs errechnet sich momentan ein Wert von 20,73 EUR. Für Aixtron gelten demnach langfristige Aufwärtstrends. Da die Aktie unterhalb ihrer 50-Tage-Linie verläuft, steht die Börsenampel für die mittelfristige Perspektive auf rot.

Fazit: Bei Aixtron geht es ordentlich zur Sache. In unserer brandaktuellen Sonderanalyse finden Sie alle Details über die Aktie. Einfach hier klicken.

Was ist bloß bei Paion los?

Arg gebeutelt werden heute die Aktionäre von Paion. Das Kurstableau weist nämlich ein Minus von rund sieben Prozent aus. Damit kostet der Titel jetzt nur noch 0,85 EUR. Sehen wir hier nur einen kleinen Rücksetzer oder ist das der Anfang einer Baisse?

Download-Tip: Aufgrund der großen Brisanz bei Paion, finden Sie hier eine ausführliche Sonderanalyse.

Kursverlauf von Paion der letzten drei Monate.
Für eine ausführliche Paion-Analyse einfach hier klicken.

Obwohl es heute Verluste zu verzeichnen gibt, sieht die Technik unverändert gut aus. Die nächste charttechnische Hürde ist nämlich nach wie vor in unmittelbarer Reichweite Derzeit genügt ein Anstieg von rund elf Prozent, um neue Monatshochs zu erklimmen. Dieser Hochpunkt wurde bei 0,95 EUR ausgelotet. Die Spannung ist also kaum zu überbieten.

Anleger, die immer auf eine günstige Einstiesgelegenheit gewartet haben, sehen nun ihre Zeit gekommen. Schließlich bekommen Sie heute einen satten Rabatt. Wem die ganze Sache nicht geheuer ist, kann sich heute auf die Schulter klopfen und vielleicht sein Baisse-Engagement verstärken.

Fazit: Sind das bei Paion jetzt Kaufkurse oder geht es weiter runter? Lesen Sie unbedingt unsere umfassende Analyse. Einfach hier kostenlos anfordern.

Absturz bei SMA Solar!

SMA Solar-Anteilseigner bekommen heute kräftig auf die Finger. Schließlich weist die Kurstafel für die Aktie ein Minux von rund zwei Prozent auf. Durch diesen Rücksetzer beträgt der Preis nur noch 39,38 EUR. Die Bären haben also den nächsten Zug gemacht, sind die Bullen nun schon schachmatt?

Anmerkung: Angesichts dieses heftigen Einbruchs bieten wir allen Lesern eine umfassende Analyse zur SMA Solar-Aktie. Einfach hier klicken.

Kursverlauf von SMA Solar der letzten drei Monate.
Für eine ausführliche SMA Solar-Analyse einfach hier klicken.

Mit diesem Abverkauf ist die Lage nun durchaus angespannt. SMA Solar hat nämlich nur noch wenig Luft bis zu einer wichtigen Unterstützung. Derzeit reicht ein Rutsch von rund vier Prozent, um auf neue 4-Wochen-Tiefs zu fallen. Dieser Wendepunkt liegt bei 37,96 EUR. Daher kommt den nächsten Tagen eine hohe Bedeutung zu:

Ein Kurs von 39,14 EUR errechnet sich momentan für die 200er-Durchschnittslinie. Das große Bild wird also von Aufwärtstrends dominiert. Da die Aktie unter ihrer 50-Tage-Linie notiert, sehen sich mittelfristig orientierte Anleger derzeit Abwärtstrends gegenüber.

Fazit: Diese SMA Solar-Analyse ist lediglich ein Auszug aus unserer brandaktuellen Sonderanalyse, die Sie hier kostenfrei abrufen können.

Bei Qiagen fliegt heute der Deckel weg!

Qiagen legt heute einen Traumstart hin. So schießt die Aktie um rund vier Prozent nach vorne. Für einen Anteilsschein müssen damit nun 46,24 EUR hingelegt werden. Schalten die Bullen dadurch in den Angriffsmodus?

Ihr Geschenk: Aufgrund dieser hochspannenden Konstellation haben wir eine ausführlichen Sonderanalyse zu Qiagen erstellt, die Sie hier kostenlos abrufen können.

Kursverlauf von Qiagen der letzten drei Monate.
Für eine ausführliche Qiagen-Analyse einfach hier klicken.

Es dürfte in den nächsten Tagen also hoch hergehen.

Wer die übergeordnete Perspektive in den Vordergrund stellt, bekommt momentan Zuspruch vom gleitenden Durchschnitt der vergangenen 200 Tage. Bei 44,68 EUR befindet sich diese Linie, womit langfristige Aufwärtstrends gelten. Damit gewinnen die Trends durch den heutigen Tag abermals kräftig an Fahrt.

Fazit: Wie es bei Qiagen weitergeht, lesen Sie in unserer brandaktuellen Sonderanalyse. Hier kostenfrei lesen.

LEG Immobilien – hier fliegt heute der Deckel weg

Die Sektkorken knallen heute bei LEG Immobilien. So springt der Kurs um rund vier Prozent nach oben. Damit kosten die Anteilsscheine nun schon 80,54 EUR. Ist der Weg nach oben dadurch nun frei oder woraus sollten Anleger jetzt besonders achten?

Achtung: Jetzt einsteigen? Oder doch lieber alles LEG Immobilien-Aktien verkaufen? Unsere große Prognose finden Sie in der brandaktuellen Sonderanalyse, die Sie hier kostenfrei lesen können.

Kursverlauf von LEG Immobilien der letzten drei Monate.
Für eine ausführliche LEG Immobilien-Analyse einfach hier klicken.

Die Gefahr für die Bullen ist trotz des Zwischenspurts noch nicht gebannt. Weil die Aktie aus dem Stand unter eine wichtige Haltezone fallen kann. Bisher lag dieses Low bei 77,80 EUR. Bei LEG Immobilien ist also Endspiel-Atmosphäre angesagt.

Pessimistische Anleger sehen darin vielleicht das letzte Aufbäumen und können ihre Baisse-Position noch einmal verstärken. Immerhin gibt es heute die Chance auf einen vergünstigten Put-Kauf. Wenn Sie LEG Immobilien bereits im Depot haben, können Sie sich heute entspannt zurücklehnen.

Fazit: Ist das bei LEG Immobilien jetzt der Beginn einer neuen Rallye oder geht es in Kürze wieder runter? Lesen Sie unbedingt unsere umfassende Analyse. Einfach hier kostenlos anfordern.

X