Bild

Die moderne Art der Geldanlage.
Für clevere Anleger.

Bild

Bitcoin steigt auf 100.000 USD

Liebe Leserinnen und Leser,

die neue Wissenschaft der Kindererziehung heißt „Erziehung ohne Nein zu sagen”. Laut meiner Expertin zu diesem Thema (meiner Frau) sollten wir zu unseren Kleinkindern niemals “Nein”, “Nicht” oder “Stopp” sagen.
Selbst dann nicht, wenn es mit einem lila Buntstift die Wand ansteuert. Oder unbeaufsichtigt in Papas Büro spazieren geht, während sein Laptop geöffnet ist.

Es ist besser, ihren kreativen Drang von der Wand weg auf ein leeres Blatt Papier zu lenken. Oder noch besser, die Eltern sollten proaktiv dafür sorgen, dass es keinen Grund gibt, das Wort “Nein” zu benutzen.

Manchmal ist es ganz einfach, die Fernbedienung des Fernsehers zu verstecken (bevor sie es tut). Oder dafür zu sorgen, dass eine leicht zerbrechliche Ray-Ban-Sonnenbrille außer Reichweite liegt. Auf diese Weise wird das Wort “Nein” effektiver, wenn man es tatsächlich braucht. Und manchmal führt ein “Nein” bei einem Kleinkind nur dazu, dass es sich noch mehr daneben benimmt.

Selbst wenn man Erwachsenen sagt, dass sie etwas nicht haben können, scheint das ihre Nachfrage zu steigern. Wenn die Amerikaner strengere Waffengesetze fürchten, steigen die Waffenverkäufe. Wenn man die Menschen davor warnt, Toilettenpapier zu horten, werden die Regale im Supermarkt leer sein.

Auf die gleiche Weise warnen uns Politiker und Banker vor Kryptowährungen.
Und Sie wissen, was das bedeutet…Bitcoin steigt auf 100.000 Dollar!

Alle großen Investitionen entstehen aus Kontroversen

Die größte Kryptowährung der Welt war in diesen Tagen oft in den Nachrichten.
Vor ein paar Wochen ging China (wieder einmal) gegen Krypto-Investoren vor.
Die US-Finanzministerin Janet Yellen ist besorgt, dass Terroristen Kryptowährungen zur Finanzierung nutzen könnten.

Sogar der größte Banker der Welt, Jamie Dimon, attackiert wieder. Der CEO von JPMorgan Chase sagte, er halte Bitcoin für “wertlos”.
Dieser Kommentar kommt ein paar Jahre nachdem er es als “Betrug” und “Schwindel” bezeichnet hatte.
Zur Erinnerung: Wenn Sie Bitcoin gekauft hätten, als Dimon es im September 2017 als Betrug bezeichnete, hätten Sie einen Kursanstieg von 1.274 % mitgenommen.

Sicher, es gibt eine Menge negativer Schlagzeilen rund um Bitcoin in diesen Tagen. Es ist ziemlich umstritten. Aber alle großen Investitionen entstehen aus Kontroversen. Damit der Preis einer Investition steigt, müssen Zweifler zu Gläubigen werden.

Erinnern Sie sich noch daran, wie viele an Technologieunternehmen wie Amazon, Apple und Tesla gezweifelt haben?
Die meisten von ihnen sind jetzt Gläubige.

Ein Durchbruch zu neuen Allzeithochs scheint unmittelbar bevorzustehen.

Manchmal ist es am besten, den kurzfristigen Lärm zu vergessen. Konzentrieren Sie sich auf das, was wirklich zählt. Ein Aufwärtstrend im langfristigen Chart zeigt, dass sich mehr Anleger für Bitcoin entscheiden. Ich möchte eine Linie sehen, die sich stetig von links nach rechts nach oben bewegt. Dazu schaue ich mir einen Bitcoin-Chart an, der bis ins Jahr 2012 zurückreicht. Damals wurde der Bitcoin für etwa 5 USD gehandelt und war nicht einmal auf dem Radar von Jamie Dimon.

Im folgenden Chart sind die Preise auf der Y-Achse auf einer logarithmischen Skala dargestellt. Das bedeutet, dass der Abstand zwischen 5 USD und 10 USD der gleiche ist wie der Abstand zwischen 5.000 USD und 10.000 USD. Das ist die beste Art, eine volatile Anlage zu betrachten. Das liegt daran, dass man so einen besseren Überblick über den längerfristigen Trend erhält.

Bitcoin bewegt sich stetig nach oben

Wenn man sich diesen Chart ansieht, scheint ein Durchbruch zu neuen Allzeithochs bei Bitcoin unmittelbar bevorzustehen. Wenn das passiert, wird die Angst etwas zu verpassen, den Bitcoin in den nächsten Monaten auf 100.000 USD oder höher treiben.

Sogar ein Kleinkind könnte das sehen.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr

Ian King

Diese Aktien steigen im Crash!

  • Die größten Biotech-Hoffnungen!


  • Bis zu 1.024% Kurspotenzial!


  • WKN und konkretes Kauf-Timing!

Exklusiver Bonus: Sie erhalten unseren kostenlosen Newlsetter „Börse am Mittag“ für mehr Erfolg an der Börse. Herausgeber: WRB Media GmbH, Berlin.


Datenschutzbestimmungen

X