Bild

Die moderne Art der Geldanlage.
Für clevere Anleger.

Bild

BioNTech: Für den Fall der Fälle bestens vorbereitet!

Bei BioNTech könnte jetzt alles ganz schnell gehen. Denn während die Welt immer tiefer in den Pandemie-Strudel gerät, ist die Mainzer Biotechschmiede auf den letzten Metern für einen Impfstoff. Derzeit läuft das Zulassungsverfahren bei der europäischen Pharmaaufsicht EMA in Amsterdam. Dabei ist BioNTech für den Fall der Fälle bestens gerüstet!

Anleger-Tipp: Angesichts der dramatischen Entwicklung der Pandemie haben wir BioNTech genau unter die Lupe. Neben Fakten zum Unternehmen finden Sie in unserem Sonderreport vor allem auch Chancen und Risiken für Aktionäre. Dabei haben wir uns entschlossen, Ihnen diesen Sonderreport bis Sonntagabend ausnahmsweise kostenlos zur Verfügung zu stellen. Einfach hier klicken.

So hat BioNTech bereits parallel zum laufenden Zulassungsverfahren mit der Massenproduktion des Impfstoffes BNT162B2 begonnen. Sollte es aus Amsterdam grünes Licht geben, könne also sofort mit der Auslieferung des Wirkstoffes begonnen wird. Allein in diesem Jahr will BioNTech rund 100 Millionen Impfstoffdosen ausliefern.

Für die erste Hälfte 2021 ist bei BioNTech dann die Produktion von weiteren 250 Millionen Dosen geplant. Sobald also die Zulassung für den Impfstoff dürfte BioNTech Milliardenumsätze machen. Schon jetzt liegt die Marktkapitalisierung des Unternehmens bei rund 20 Milliarden US-Dollar.

Fazit: BioNTech ist gerüstet im Kampf gegen die Pandemie. Was Sie als Anleger aber unbedingt wissen müssen, lesen Sie in unserem brandaktuellen Sonderreport. Hier geht’s zum Download.

Diese Aktien steigen im Crash!

  • Die größten Biotech-Hoffnungen!


  • Bis zu 1.024% Kurspotenzial!


  • WKN und konkretes Kauf-Timing!

Exklusiver Bonus: Sie erhalten unseren kostenlosen Newlsetter „Börse am Mittag“ für mehr Erfolg an der Börse. Herausgeber: WRB Media GmbH, Berlin.


Datenschutzbestimmungen