Bild

Die moderne Art der Geldanlage.
Für clevere Anleger.

Bild

Bayer: Gute Zahlen … aber nicht gut genug?

Der Gewinn des 3. Quartals lag recht ordentlich über den Erwartungen (Nettogewinn 1,19 Milliarden, Prognose 1,07 Milliarden), der Umsatz in etwa dort, wo man ihn seitens der Analysten vermutet hatte (11,26 Milliarden). Beides ist eine Steigerung zum Vorjahr, aber eben keine dramatische Überraschung. Und die leichte Anhebung der Gewinnprognose war angesichts dieser Zahlen nur folgerichtig. Reicht das für einen Befreiungsschlag der Aktie?

Am Vormittag hat es nicht den Anschein, als würde das gelingen. Die charttechnischen Widerstände, mit denen Bayer, ohnehin schon mit der Last eines DAX-Underperformers seit Jahresbeginn im Gepäck, zu kämpfen hat, sind massiv. Und schon an der ersten von drei Hürden scheint die Aktie nun nach unten abzudrehen, nachdem es zum Handelsstart mit einem Plus losging. Sehen wir uns den Chart an:

Genau auf Höhe der im Dezember 2015 etablierten Abwärtstrendlinie hat die Aktie den Handel begonnen, rutscht nun aber seit dem Handelsstart sukzessive ab. Aber selbst wenn der Abwärtstrend geknackt würde, bei 93,26 und 95,65 Euro (letzteres ist die wichtige 200-Tage-Linie) warten noch zwei weitere Charthürden, die genommen werden müssten. Alles, was sich darunter abspielt, wäre noch kein Befreiungsschlag.

Wer hier Short wäre, könnte es also bleiben und seinen Stopp in aller Ruhe auf 92,50 Euro und damit ein Niveau knapp über dieser mittelfristigen Abwärtstrendlinie nachziehen. Long-Positionen kämen hier aus charttechnischer Sicht erst bei Schlusskursen über 96 Euro infrage.

 

PS: Sie möchten gerne regelmäßig informiert sein, wo sich Chancen auftun oder Risiken lauern? Gerne – nutzen Sie doch einfach unseren kostenlosen, börsentäglichen Newsletter „Börse am Mittag“. Einfach hier anmelden:

Börse am Mittag

Diese Aktien steigen im Crash!

  • Die größten Biotech-Hoffnungen!


  • Bis zu 1.024% Kurspotenzial!


  • WKN und konkretes Kauf-Timing!

Exklusiver Bonus: Sie erhalten unseren kostenlosen Newlsetter „Börse am Mittag“ für mehr Erfolg an der Börse. Herausgeber: WRB Media GmbH, Berlin.


Datenschutzbestimmungen

Cookie-Einstellungen