Bild

Die moderne Art der Geldanlage.
Für clevere Anleger.

Bild

Barrick Gold: Kaufkurse?

Nicht nur, dass sich der Goldpreis zuletzt robust gegen immer höher steigende Aktienmärkte gestemmt hatte, hinzu kam, dass der kanadische Minenriese Barrick Gold (ISIN CA0679011084) Mitte Februar klar über den Analystenprognosen liegende Quartalsergebnisse hatte präsentieren können. Bezogen auf das vierte Quartal, in dem Gold noch auf dem absteigenden Ast gewesen war.

Umso stärker die Leistung … und umso verheißungsvoller die Ertragsperspektive, sollte der Goldpreis weiter zulegen und damit die Gewinnspannen des Unternehmens unterfüttern. Aber Gold wurde zuletzt abrupt an der 200-Tage-Linie nach unten abgewiesen und ringt jetzt mit mittelfristig wichtigen Unterstützungslinien. Kein Wunder, dass Barrick mit unter Druck kam. Aber vom Hoch des 17.2. bis zum Tagestief des Freitags ist die Aktie schon fast 15 Prozent gefallen – ist das nicht schon genug, um wieder einsteigen zu können?

 

Kennen Sie schon unseren brandneuen Exklusiv-Report zum DAX-Anstieg auf 12.000 Punkte? Darin lesen Sie, welche Aktien von der Rallye am meisten profitieren. Einfach hier herunterladen!

 

Das kann zwar sein, aber bislang gäbe es dafür noch kein taugliches Fundament. Und diese Aktie ist hochvolatil, wie es in der Natur von Minenaktien liegt. Von Juli bis Dezember war Barrick Gold in der Spitze um 40 Prozent gefallen, daher: Ein Griff ins fallende Messer ist hier nicht ungefährlich. Richtig ist: Am Freitag gelang es, die grundsätzlich wichtige 200-Tage-Linie zu halten. Richtig ist aber auch, dass diese 200-Tage-Linie sich bei speziell dieser Aktie in den letzten Jahren letztmals im Frühjahr 2015 als entscheidender Umkehrpunkt erwiesen hatte.

Daher wäre es zu überlegen, hier lieber einen Tick zu vorsichtig als zu wagemutig zu agieren, nicht zuletzt, weil die nächste markantere Supportzone erst um 16 US-Dollar warten würde. Solange sich Barrick hier noch nicht stabiler zeigt, wäre erst die Rückeroberung der Widerstandszone 18,95/19,53 US-Dollar nebst der dort verlaufenden 20-Tage-Linie ein Kaufsignal, das a) ein besseres Chance/Risiko-Verhältnis aufweisen und b) eine taugliche Orientierung für einen Stoppkurs liefern würde!

 

Der DAX hat die 12.000 erreicht! Sie wollen an der Rallye verdienen? Dieser Exklusiv-Report zeigt Ihnen, wie Sie JETZT davon profitieren. Einfach kostenlos herunterladen!

Diese Aktien steigen im Crash!

  • Die größten Biotech-Hoffnungen!


  • Bis zu 1.024% Kurspotenzial!


  • WKN und konkretes Kauf-Timing!

Exklusiver Bonus: Sie erhalten unseren kostenlosen Newlsetter „Börse am Mittag“ für mehr Erfolg an der Börse. Herausgeber: WRB Media GmbH, Berlin.


Datenschutzbestimmungen