Bild

Die moderne Art der Geldanlage.
Für clevere Anleger.

Bild

Apple: Kommt bald ein Tweet von Donald Trump?

Bemerkenswertes liest man da. Das Wall Street Journal hat erfahren, dass Apple darüber nachdenke, die Produktion einiger Produkte nach Indien zu verlagern. Wie lange es wohl dauert, bis sich Donald Trump dazu via Twitter äußert? Apple traut sich was … immerhin hat Trump auch erklärt, er wolle dafür sorgen, dass Unternehmen wie Apple in Zukunft ihre Steuern in den USA zahlen. Und er will verhindern, dass US-Unternehmen Arbeitsplätze ins Ausland verlagern. Das kann interessant werden.

Falls Mr. Trump das kommentieren sollte, wird es nicht ohne Auswirkung auf den Aktienkurs bleiben. Der steigt momentan noch, als hätte es den scharfen Abwärtsimpuls vom Oktober/November nie gegeben. Man setzt auf ein starkes Weihnachtsgeschäft. Und ja, natürlich wird Apple da, wie immer, das Gros seiner Jahresgewinne einfahren. Aber wie stark man diesmal wirklich ist, obgleich die Konkurrenz immer dominanter wird, die Marktanteile wackliger werden und die ganz großen Innovationen zuletzt ausblieben, ist völlig offen – und diese Rallye damit alles andere als ohne Risiko. Zumal …

 

Wie Sie die Überflieger von morgen finden, zeigen wir Ihnen in unserem brandneuen Exklusiv-Report, den Sie hier herunterladen können. Natürlich absolut kostenlos! Hier geht’s zum Download

 

… zumal der Chart zeigt, dass sich die Aktie jetzt markanten Widerständen angenähert hat. Bislang ist es nicht gelungen, wieder in den Anfang November durchbrochenen Aufwärtstrendkanal zurückzulaufen. Zugleich nähert sich der Kurs dem im Oktober bei 118,69 US-Dollar markierten Jahreshoch. Und würde es überwunden, würde im Bereich 123/124 US-Dollar eine weitere, ins Jahr 2015 zurückreichende Widerstandszone warten. Was tun?

Wer hier dabei ist, muss sich nicht nervös machen lassen, aber ein Stop Loss, der sich eng an der mit nach oben laufenden 20 Tage-Linie (aktuell bei 112,69 US-Dollar) orientiert, wäre schon angeraten. Zukaufen, wenn die Aktie das bisherige Jahreshoch als Widerstand herausnimmt? So unmittelbar im Weihnachts-Rallye-Trubel wäre das nur etwas für risikofreudige Akteure.

Diese Aktien steigen im Crash!

  • Die größten Biotech-Hoffnungen!


  • Bis zu 1.024% Kurspotenzial!


  • WKN und konkretes Kauf-Timing!

Exklusiver Bonus: Sie erhalten unseren kostenlosen Newlsetter „Börse am Mittag“ für mehr Erfolg an der Börse. Herausgeber: WRB Media GmbH, Berlin.


Datenschutzbestimmungen