Bild

Die moderne Art der Geldanlage.
Für clevere Anleger.

Bild

Apple: Jetzt wird es brenzlig

Wir sind in den letzten Tagen engmaschig an der Apple-Aktie dran, denn immerhin ist dieses Schwergewicht in allen drei großen US-Indizes Dow Jones, Nasdaq 100 und S&P 500 notiert und eine Art psychologisches Lackmuspapier für die Befindlichkeit der Anleger. Und zum Wochenstart wird es hier jetzt brenzlig: Viel fehlt hier nicht mehr zu einem klar bearishen Signal.

Dass die Akteure auf die Präsentation neuer Produkte am vergangenen Mittwoch nur höchst verhalten reagiert hatten, war nicht gerade ein gutes Zeichen. Am Donnerstag zeigte sich die tatsächliche Sicht der Mehrheit, nachdem man Gelegenheit hatte, das, was Apple da präsentiert hatte, zu überschlafen: Nicht umwerfend. Konsequenz: Verkaufsdruck. Und der setzte sich nun am Freitag fort.

Das bringt den Kurs in eine kritische Zone. Die kurzfristige Aufwärtstrendlinie ist bereits gefallen. Sollte jetzt noch die nahe gekommene Zone 101/102 US-Dollar brechen, dürfte das Anschlussverkäufe nach sich ziehen, die den Kurs zügig bis an die letzten markanteren Zwischentiefs im Bereich zwischen 89 und 91 US-Dollar drücken könnte.  Und kippt Apple, kippt oft auch der gesamte US-Markt. Wir haben hier weiter ein Auge drauf!

 

PS: Sie möchten gerne regelmäßig informiert sein, wo sich Chancen auftun oder Risiken lauern? Gerne – nutzen Sie doch einfach unseren kostenlosen, börsentäglichen Newsletter „Börse am Mittag“. Einfach hier anmelden:

Börse am Mittag

Diese Aktien steigen im Crash!

  • Die größten Biotech-Hoffnungen!


  • Bis zu 1.024% Kurspotenzial!


  • WKN und konkretes Kauf-Timing!

Exklusiver Bonus: Sie erhalten unseren kostenlosen Newlsetter „Börse am Mittag“ für mehr Erfolg an der Börse. Herausgeber: WRB Media GmbH, Berlin.


Datenschutzbestimmungen