Bild

Die moderne Art der Geldanlage.
Für clevere Anleger.

Bild

Apple: Ist das die letzte Rallye vor der Wende?

Apple (ISIN: US0378331005) hat nicht nur in Bezug auf seine Produkte Fans, die jede Kritik wutentbrannt niederschmettern. Das gilt für die Aktie nicht minder. Aber die Phasen 2012/2013 und 2015/2016 belegen, dass es mit Apple eben auch mal abwärts gehen kann – und solche Korrekturen dann durchaus weit reichen. 2012/2013 ging es von gut 100 auf 55 US-Dollar, 2015/2016 von 134 auf 90 US-Dollar. Gestern im nachbörslichen Handel ging es jedoch nicht abwärts, sondern senkrecht nach oben. Aber war das gestern Abend vorgelegte Quartalsergebnis wirklich so überzeugend?

Der Gewinn lag mit 1,67 US-Dollar pro Aktie über der Konsens-Prognose von 1,57 US-Dollar. Gegenüber den 1,42 US-Dollar Gewinn im Vergleichsquartal 2016 war das ein Anstieg von knapp 18 Prozent, die Aktie hat in derselben Zeit aber über 50 Prozent zugelegt. Und das wird durch den Umsatz, der mit 45,4 Milliarden nur ein Prozent über der Prognose von 44,9 Milliarden lag, nicht gerade geheilt. Auch nicht durch die Absatzzahlen des iPhone. 41 statt der erwarteten 40,7 Millionen Stück – umwerfend ist das nicht. Die Reaktion im nachbörslichen Handel indes schon, sehen wir uns den Chart an:

 

Kennen Sie schon unseren Exklusiv-Report zum DAX-Anstieg über 12.000 Punkte? Darin lesen Sie, welche Aktien von der Rallye am meisten profitieren. Einfach hier herunterladen!

 

Das blaue Kreuz bildet ab, wo die Aktie im nachbörslichen Handel etwa landete: Klar über dem bisherigen Verlaufsrekord von 156,65 US-Dollar, den Apple am 15. Mai erzielt hatte. Warum, bei solchen ordentlich, aber nicht grandios wirkenden Ergebnissen? Da mag viel „Flucht nach vorne“ dabei gewesen sein, immerhin wäre eine negative Reaktion der Aktie schnell gefährlich geworden, bis zu einer wichtigen Unterstützung waren es vom regulären Schlusskurs aus nur sieben US-Dollar. Und die unmittelbaren Käufe führten dann dazu, dass all die Stop Loss-Orders, die Leerverkäufer im Markt hatten, ausgelöst wurden, d.h. dort musste man Aktien kaufen, um diese Leerverkäufe einzudecken was den Anstieg noch beschleunigte. Aber …

… die Perspektiven für das laufende Quartal sind zwar okay, aber nicht so, dass die Aktie jetzt noch weit über 160 US-Dollar laufen müsste. Solange das neue iPhone 8 nicht da ist und die ersten Verkaufszahlen vorliegen, können sich die Bullen noch daran klammern, dass das Gerät zum Blockbuster wird. Aber bis dahin dauert es noch. So gesehen sollte man jetzt genau hinsehen. Denn sollte Apple diesen Ausflug nach oben nicht durchhalten und wieder unter das letzte Zwischenhoch bei knapp 154 US-Dollar fallen, kann die Reise des Kurses jetzt enden. Immerhin: Billiger wird sie nicht, im Gegenteil. Und das durchschnittliche Kursziel der US-Analysten liegt bei 165 US-Dollar. Da wäre jetzt mehr Luft nach unten als nach oben, agieren Sie daher besser mit eher engen Stoppkursen.

 

Der DAX markiert neue Rekorde! Sie wollen an der Rallye verdienen? Dieser Exklusiv-Report zeigt Ihnen, wie Sie JETZT davon profitieren. Einfach kostenlos herunterladen!

 

Wie Sie mit Dividenden ein Vermögen aufbauen

  • JETZT Dividenden kassieren!


  • Dividendenrendite von bis zu 9%!


  • Verabschieden Sie sich von Nullzinsen!