Bild

Die moderne Art der Geldanlage.
Für clevere Anleger.

Bild

Apple: Heute Abend kommen die Zahlen – die Nasdaq zittert

Traditionell wartet man bei Apple (ISIN: US0378331005), bis auch die letzten Nerven gerissen sind, daher kommen die Quartalsergebnisse üblicherweise – und somit auch heute Abend – nicht gleich nach US-Handelsende, sondern erst in der Zone zwischen 22:30 und 22.45 Uhr. Aber sie kommen. Und die Nasdaq zittert. Einerseits wegen der Zahlen an sich, denn sollten die nicht überzeugen, wären wichtige charttechnische Unterstützungen schnell gerissen, wie der Chart zeigt. Aber auch des Gesamtmarkts wegen.

Apple ist die letzte der sogenannten FAANG-Aktien (Facebook, Apple, Amazon, Netflix, Google), die ihre Zahlen auf den Tisch legt. Dann wäre die Saison der Quartalsbilanzen für diese „Dickschiffe“ durch und die Zeit da, Bilanz zu ziehen – rein oder raus? Bei Apple – und dem ganzen Rest der Nasdaq, die ja letzten Donnerstag mit einem plötzlichen Schwächeanfall gezeigt hat, dass sie nach unten „weich“, nachgiebig, zu sein scheint. Was muss kommen, damit die Akteure überzeugt sind, bei Apple wieder zugreifen?

 

Kennen Sie schon unseren Exklusiv-Report zum DAX-Anstieg über 12.000 Punkte? Darin lesen Sie, welche Aktien von der Rallye am meisten profitieren. Einfach hier herunterladen!

 

Die durchschnittlichen Prognosen liegen bei 1,57 USD pro Aktie Gewinn und bei einem Umsatz von 44,9 Milliarden USD. Für das Gesamtjahr 2016/17, das mit dem laufenden dritten Quartal endet, rechnet man mit 8,87 USD Gewinn (2016:8,31) und 225 Milliarden USD Umsatz (2016:215 Mrd.). Das sind keine allzu üppigen Steigerungen zum Vorjahr, die man da in petto hat. Die Aktie aber ist gegenüber Anfang August 2016 deutlich gestiegen, da notierte Apple noch bei 104,48 USD (2.8.2016). Da sollte also besser nichts schiefgehen – und vor allem die Verkaufszahlen der iPhones wieder besser liegen. Dass es im ersten Quartal leicht abwärts ging, hat man mit Unruhe zur Kenntnis genommen. Apple hatte schon auf die Zahlen des ersten Quartals nicht sonderlich gut reagiert. Der Aufwärtsschub kam danach, als bekannt wurde, dass Investorenlegende Warren Buffett seine Apple-Position aufgestockt habe, die Zahlen selbst trieben die Anleger hingegen nicht in die Aktie.

Nach unten wäre es bearish, wenn Apple unter die Tiefs vom Juni/Juli bei 142 US-Dollar rutschen würde. Um wieder als bullish zu gelten, müssten neue Rekordhochs her, das bisherige Verlaufshoch bei 156,65 USD müsste also bezwungen werden. Que sera, Apple? Heute am späten Abend werden wir es wissen.

 

Der DAX markiert neue Rekorde! Sie wollen an der Rallye verdienen? Dieser Exklusiv-Report zeigt Ihnen, wie Sie JETZT davon profitieren. Einfach kostenlos herunterladen!

 

Wie Sie mit Dividenden ein Vermögen aufbauen

  • JETZT Dividenden kassieren!


  • Dividendenrendite von bis zu 9%!


  • Verabschieden Sie sich von Nullzinsen!