Bild

Die moderne Art der Geldanlage.
Für clevere Anleger.

Bild

Apple – Geld verdienen leicht gemacht!

Und damit ist gemeint: Hier ist es noch lange nicht zu spät, in diese Aktie einzusteigen. Der Anstieg dieses Wertpapiers ist und bleibt unaufhaltsam, man könnte quasi meinen, dass es diese Aktie nur mit einem kontinuierlichen Plus gibt. Da kann kommen, was wolle, diese Aktie steigt weiter und es ist gar nicht absehbar, wann es mal wieder ein Tief geben könnte! Auch derzeit wird der Kurs von diversen guten Nachrichten in die Höhe getrieben.

Anleger-Tipp: Wann wird Apple aus diesem Abwärtstrend herauskommen? Wohin die Reise geht, lesen Sie in unserem exklusiven Sonderreport zu dieser Aktie. Einfach hier klicken.

Momentan gibt es diesen konstanten Anstieg, weil Apple zum Beispiel die Ankündigung machte, den Geräterücken der iPhones zum zusätzlichen Bedienelement zu machen und damit einen sehr innovativen Schritt nach vorne macht. Außerdem werden die Siri-Lautsprecher auch für andere Streamingdienste geöffnet und somit eine breitere Masse angesprochen. Die Kunden sind begeistert, was natürlich auch auf die Aktionäre überspringt!

Diese Erfolgswelle in Zahlen gesprochen heißt: Ein Wertplus bei den Aktien von 1,15 Prozent, was einem Geldwert von 3,80 Euro entspricht. Somit springt die Aktie auf überragende 334,80 Euro und ist weiter unaufhaltsam. Kursziel scheint dabei ganz klar die 350-Euro-Marke zu sein, die aber bei diesen Werten leichtes Spiel sein sollte. Und nach der 350 könnte dann schon die 400 anvisiert werden…

Fazit: Ob Apple nun wieder durch die Decke geht und die Aktionäre hohe Gewinne erwarten, erfahren Sie in unserem exklusiven Sonderreport zu diesem Wertpapier. Diesen können Sie hier abrufen.

Diese Aktien steigen im Crash!

  • Die größten Biotech-Hoffnungen!


  • Bis zu 1.024% Kurspotenzial!


  • WKN und konkretes Kauf-Timing!

Exklusiver Bonus: Sie erhalten unseren kostenlosen Newlsetter „Börse am Mittag“ für mehr Erfolg an der Börse. Herausgeber: WRB Media GmbH, Berlin.


Datenschutzbestimmungen