Bild

Die moderne Art der Geldanlage.
Für clevere Anleger.

Bild

Amazon: Das wird heute ein heißer Ritt!

Voll daneben getippt: 80 Cent hatten die Analysten offiziell erwartet, die Flüsterschätzung, also das, worauf man eigentlich hofft, hatte um einen Dollar gelegen. Aber amazon.com meldete für das dritte Quartal nur 52 Cents pro Aktie als Gewinn. Autsch! Im zweiten Quartal hatte man noch 1,78 US-Dollar ausgewiesen. Nachbörslich schmierte die Aktie ab, fiel um bis zu neun Prozent. Dieses Minus wurde binnen einer halben Stunde zwar deutlich verringert. Aber bleibt das heute im regulären US-Handel so?

Es muss, denn im Tief der nachbörslichen Verluste wurde eine wichtige charttechnische Auffangzone getestet … und erst einmal gehalten. Bricht sie, wäre aus charttechnischer ebenso wie aus psychologischer Sicht wohl ordentlich Luft nach unten. Damit wird der heutige Handelstag für die Amazon-Aktionäre zur Glaubensfrage:

Kaufen oder aussteigen? Eine Glaubensfrage

Die Umsätze passten. 32,7 Milliarden, um die 28 Prozent mehr als im Vorjahresquartal und genau wie erwartet. Wenn der Gewinn somit so viel niedriger liegt … lief da etwas schief oder war das Absicht? Absicht in dem Sinne, dass das Unternehmen, wie es das immer getan hat, der Expansion und der Festigung der Marktstellung als Nummer Eins im E-Commerce den Vorrang vor Bilanzgewinnen gegeben hat und sich der heute kleinere Gewinn in der Zukunft mehr als auszahlen wird.

Wenn die Anleger das „kaufen“, wird die Unterstützungszone 750/760 US-Dollar, von der die nachbörslichen Verluste aus wieder verringert wurden, halten. Wenn nicht, wenn die Anleger die Geduld verlieren, ist Luft nach unten, da sollte man dann im Fall eines deutlicheren Breaks unter diesen Bereich auf Schlusskursbasis darüber nachdenken, vorübergehend die Segel zu streichen. Aber:

Aus tiefem Minus in Plus? Ist schon vorgekommen!

Zündet der Gedanke, dass heute weniger Gewinn übermorgen einen umso höheren Gewinn bedeuten würde, dass eventuell sogar schon das laufende vierte Quartal mit der Weihnachtssaison die nächste positive Überraschung bringen wird, werden die Akteure diesen Rücksetzer als Kaufgelegenheit sehen und die Aktie heute mit einem nur kleinen Minus, womöglich sogar mit einem Plus, ins Wochenende gehen.

Das wird sehr von den Einschätzungen der großen US-Analysehäuser abhängen, die im Zuge des üblichen Conference-Call weitaus detailliertere Informationen bekommen und diese dann heute vor US-Handelsbeginn in neue Einschätzungen umsetzen werden. Es wäre nicht das erste Mal, dass eine zunächst negative Reaktion bei Amazon in eine Rallye führen würde – aber Vorsicht, das sollte man heute Nachmittag erst einmal genau beobachten!

 

PS: Sie möchten gerne regelmäßig informiert sein, wo sich Chancen auftun oder Risiken lauern? Gerne – nutzen Sie doch einfach unseren kostenlosen, börsentäglichen Newsletter „Börse am Mittag“. Einfach hier anmelden:

Börse am Mittag

Diese Aktien steigen im Crash!

  • Die größten Biotech-Hoffnungen!


  • Bis zu 1.024% Kurspotenzial!


  • WKN und konkretes Kauf-Timing!

Exklusiver Bonus: Sie erhalten unseren kostenlosen Newlsetter „Börse am Mittag“ für mehr Erfolg an der Börse. Herausgeber: WRB Media GmbH, Berlin.


Datenschutzbestimmungen