Bild

Die moderne Art der Geldanlage.
Für clevere Anleger.

Bild

Alles blickt auf die Bank of England

Wieso ist es eigentlich so wichtig, ob die britische Notenbank, die Bank of England (kurz BoE), die Leitzinsen nun senkt oder nicht? Vor allem: Wen soll das außerhalb des Vereinigten Königreichs freuen oder stören?

Die Entscheidung, ob man die Leitzinsen, bei denen man vor dem überraschenden Ausgang des Referendums Ende Juni eher nach oben orientiert war, nun senkt oder nicht, ist ein Spiegelbild dessen, wie die Notenbanker die Lage und die Perspektiven der britischen Wirtschaft nach dieser Abwendung von der EU einschätzen. Bislang haben viele Investoren die Hoffnung, dass die Briten von dieser Entscheidung mittelfristig profitieren werden, weil sie sich dem Wust an Regelungen und der zähen Entscheidungsfindung in der EU entziehen. Aber die jüngsten Daten seitens der Einkaufsmanager deuten an, dass es zumindest kurzfristig zu einer Abschwächung des Wachstums kommen könnte.

Diese Entscheidung wird ganz Europa verfolgen

Angenommen, man lässt die Leitzinsen unverändert, wäre das ein Signal der BoE in Richtung Wachstum und Stabilität, d.h. man würde daraus schließen können, dass man dort keine nennenswerten Risiken sieht. Das würde die Stimmung der bullishen Seite und somit auch die Kurse der britischen Aktien stützen. Aber auch, wenn es zu einer Senkung käme, die klug kommuniziert wird, als „Prävention“ ausgewiesen wird, kann das positiv wirken. Aber nicht nur Großbritannien wird von dieser Entscheidung beeinflusst.

Denn zum einen werden die dann aufkommenden Bewegungen des Britischen Pfunds zu Euro und US-Dollar die Investoren beeinflussen, zum anderen kommt es auf die Außenwirkung der wie auch immer gearteten Entscheidung an. Denn je nachdem, wie das Statement der BoE ausfällt, kann das die Anleger an den anderen europäischen Börsen ermutigen, indem sie daraus ableiten, dass dieser „BrExit“ am Ende heißer gegessen als gekocht wurde … oder aber man liest in diesen Aussagen eine Besorgnis, die die gesamte EU angeht und auf die Stimmung und auf die Kurse auch in Frankfurt, Paris, Mailand und Madrid drücken würde. Kurz:

Das Referendum uns seine Folgen mag in den letzten Wochen ein wenig aus den Schlagzeilen verschwunden sein. Aber heute ab 13 Uhr wird die Bank of England mit ihren Aussagen und ggf. Maßnahmen das Thema wieder in den Fokus rücken!

Jetzt kostenlos für Börse am Mittag anmelden!

Diese Aktien steigen im Crash!

  • Die größten Biotech-Hoffnungen!


  • Bis zu 1.024% Kurspotenzial!


  • WKN und konkretes Kauf-Timing!

Exklusiver Bonus: Sie erhalten unseren kostenlosen Newlsetter „Börse am Mittag“ für mehr Erfolg an der Börse. Herausgeber: WRB Media GmbH, Berlin.


Datenschutzbestimmungen