Bild

Die moderne Art der Geldanlage.
Für clevere Anleger.

Bild

Aixtron: Die Aktie wäre sofort wieder bullish, wenn …

Zunächst dachte man mehrheitlich, dass Aixtron nach der geplatzten Übernahme durch ein chinesisches Unternehmen keine realistische Chance hätte, aus den roten Zahlen herauszukommen. Doch dann meldete Aixtron gute Zahlen zum ersten Quartal, die deutlich machten: Doch, die Gewinnzone ist eben doch wieder in Reichweite, auch aus eigener Kraft. Das wurde Ende Juli durch die nächste Quartalsbilanz bestätigt. Da ist Licht am Ende des Tunnels – und die Käufer sind zurück. Derzeit aber konsolidiert die Aktie (ISIN: DE000A0WMPJ6) – und sie könnte sehr wohl auch deutlich zurückfallen, denn:

Man hofft zwar darauf, dass 2018 wieder eine kleine schwarze Zahl erreicht wird. Aber die dürfte eben klein bleiben. Bevor die Aktie mit einem höheren Kursniveau eine „normale“ Bewertung erreichen würde, müsste klar mehr Gewinn erzielt werden als die im Schnitt sechs bis sieben Cent, die die Analysten Aixtron für 2018 zutrauen. Hinzu kommt, dass Aixtron ein Zulieferer der Halbleiterindustrie ist, damit besteht eine erhebliche Abhängigkeit von einer florierenden Weltwirtschaft, um taugliche Preise durchsetzen zu können. Aber mit dem zunehmenden Wanken der US-Regierung und deren hochfliegenden Plänen mehren sich jetzt auch die Sorgen, dass die Erwartung, die Weltwirtschaft werde, angetrieben durch einen „Motor USA“, in den kommenden Jahren stark bleiben, voreilig waren. Damit ist Aixtron jetzt sicherlich kein Selbstläufer mehr, zumal die Rallye im Vorfeld den Kurs bereits sehr weit getragen hatte. Was bedeutet:

 

Kennen Sie schon unseren Exklusiv-Report zum DAX-Anstieg über 12.000 Punkte? Darin lesen Sie, welche Aktien von der Rallye am meisten profitieren. Einfach hier herunterladen!

 

Wenn man hier weiter zugreifen will, sollte man sich daher einer charttechnisch positiven Konstellation versichern. Derzeit läuft Aixtron in einer Korrektur, deren nächstes Kursziel die Linie bei 6,19 Euro wäre. Und die muss keineswegs halten, wenn sie mit Schwung von oben angesteuert würde. Daher muss die Aktie erst aus dieser Konsolidierung nach oben ausbrechen, bevor das Chance/Risiko-Verhältnis positiv wird. Dazu sehen Sie im Chart die Schlüsselzone:

Sobald Aixtron mit Schlusskursen über 7,55 Euro den Kreuzwiderstand aus dem Vorwochen-Verlaufshoch, der kurzfristigen Abwärtstrendlinie und der 20-Tage-Linie „knackt“, wäre der Weg wieder frei. Zunächst bis an das bisherige Jahreshoch bei 7,99 Euro, denkbar wäre dann aber auch ein Anlauf an die (dann indes massiven) Widerstände in Form der Jahrestiefs 2011 und 2012 bei 8,34/8,38 Euro.

 

Der DAX markiert neue Rekorde! Sie wollen an der Rallye verdienen? Dieser Exklusiv-Report zeigt Ihnen, wie Sie JETZT davon profitieren. Einfach kostenlos herunterladen!

 

Wie Sie mit Dividenden ein Vermögen aufbauen

  • JETZT Dividenden kassieren!


  • Dividendenrendite von bis zu 9%!


  • Verabschieden Sie sich von Nullzinsen!