Bild

Die moderne Art der Geldanlage.
Für clevere Anleger.

Bild

Aixtron: Auffällige Schwäche … geht es runter auf acht Euro?

Am 28. Juni sah der TecDAX sein bisheriges Tief, seither geht es wieder nach oben. Ob das nun von Dauer sein wird, oder nicht, es fällt auf, dass ausgerechnet Aixtron (ISIN: DE000A1X3W00), eine der Kursraketen des Jahres 2017 und noch im März mit einem Sieben-Jahres-Hoch dabei, nicht mitzieht. Kein gutes Zeichen … sofern man hier auf der Log-Seite aktiv wäre.

Hier hat sichtbar ein Paradigmenwechsel stattgefunden. Die Marktteilnehmer sehen die Perspektive der Aktie jetzt ebenso konsequent kritisch, wie man sie bis März noch positiv sah. Der Grund liegt in der Erkenntnis, dass der US-Handelskrieg mit dem Rest der Welt eskaliert und damit Druck auf das weltweite Wachstum entstehen wird. Druck, der bis in Ecken reichen kann, an die heute noch niemand denkt, der aber wohl in jedem Fall bei der Halbleiterindustrie ankommen würde. Und ein Unternehmen, das zu deren Zulieferern gehört und daher besonders unter Druck geraten könnte, weil Chiphersteller Margendruck umgehend auf die Zulieferer abwälzen würden, ist Aixtron.

 

Gratis Exklusiv-Anleitung: „Wie Sie mit Dividenden ein Vermögen aufbauen“. Einfach hier klicken.

 

So gesehen sind diese „Fast-Halbierung“ des Kurses seit März und die Verweigerung, hier auch im Zuge einer Erholung des Gesamtmarkts zuzugreifen, gar nicht so überraschend. Man weiß, wenn es zu Druck auf das Umfeld kommt, kann Aixtrons Rückkehr in die schwarzen Zahlen schnell vorbei sein. Und als man noch davon ausging, dass das Unternehmen in den roten Zahlen festhängt, nur eine Übernahme helfen könnte (und da ein Versuch im Herbst 2016 platzte), notierte Aixtron Anfang 2017 bei drei Euro.

Auch für ein bullishes Chart-Signal auf kurzfristiger Ebene müsste die Aktie über dem April-Tief bei 11,66 Euro schließen. Ein weiter Weg. Und umso steiniger, wenn sich die Leerverkäufer der Aktie angenommen haben und den Kurs an wichtigen Widerständen immer wieder effektiv nach unten abweisen. Acht Euro wäre das nächste Kursziel auf der Unterseite. Das muss nicht erreicht werden, aber wenn Aixtron weiter relative Schwäche zum TecDAX aufweist, würden die Bären wohl zumindest versuchen, bis dort hinunter zu gelangen.

 

Wie Sie mit Dividenden ein Vermögen aufbauen“. Lesen Sie hier die exklusive Anleitung. Völlig kostenlos

 

Wie Sie mit Dividenden ein Vermögen aufbauen

  • JETZT Dividenden kassieren!


  • Dividendenrendite von bis zu 9%!


  • Verabschieden Sie sich von Nullzinsen!