Bild

Die moderne Art der Geldanlage.
Für clevere Anleger.

Bild

Adobe: Jetzt wird’s eng!

Wieder einmal leiden müssen heute Adobe-Aktionäre. Immerhin steht für die Aktie ein Minus von rund drei Prozent auf der Anzeigetafel. Der Preis für einen Anteilsschein liegt daher jetzt nur noch bei 424,96 USD. Geht es in den kommenden Tagen noch weiter runter?

Geschenk für chancenorientierte Anleger: Der Krieg in der Ukraine lässt die Energiepreise in die Höhe schießen. Das ist DIE große Chance für Anbieter alternativer Energiequellen. Das Potenzial ist gigantisch. Die aussichtsreichsten Kandidaten finden Sie hier.

Kursverlauf von Adobe der letzten drei Monate.
Für eine ausführliche Adobe-Analyse einfach hier klicken.

Aus technischer Sicht ist trotz des Abschlags alles im Lot. Denn das Papier liegt immer noch in Schlagdistanz zu einem wichtigen Hoch. Schließlich fehlen bis zum Monatshoch nur rund sechs Prozent. Dieser Bestwert liegt bei 451,11 USD. Auf uns warten also ein paar Tage voller Spannung.

Der gleitende Durchschnitt 200 liegt momentan bei 477,26 USD. Nach diesem Indikator befindet sich Adobe momentan also in Abwärtstrends. Da die Aktie momentan oberhalb ihrer 50-Tage-Linie bei 397,58 USD notiert, zeigen die mittelfristigen Trendpfeile nach oben.

Fazit: Wie es bei Adobe weitergeht, lesen Sie in unserer brandaktuellen Sonderanalyse. Hier kostenfrei lesen.

Diese Aktien steigen im Crash!

  • Die größten Biotech-Hoffnungen!


  • Bis zu 1.024% Kurspotenzial!


  • WKN und konkretes Kauf-Timing!

Exklusiver Bonus: Sie erhalten unseren kostenlosen Newlsetter „Börse am Mittag“ für mehr Erfolg an der Börse. Herausgeber: WRB Media GmbH, Berlin.


Datenschutzbestimmungen

X