Bild

Die moderne Art der Geldanlage.
Für clevere Anleger.

Bild

Absturz bei JinkoSolar. DAS sollten Sie jetzt beachten.

Für JinkoSolar-Anleger wäre momentan schwarze Kleidung angemessen. So ergibt sich im Vergleich zur Vorwoche ein Minus von 4,67 Prozent. Mit Kursrückgängen verabschiedete sich die Aktie an drei der fünf Sitzungen. Dabei war der Tagesverlust vom Donnerstag in Höhe von 3,95 Prozent besonders fies. Die Bären erhöhen also den Druck – können sich die Bullen davon befreien?

Download-Tipp für spekulative Anleger: Der Krieg in der Ukraine sorgt für explodierende Energiepreise. Wir haben für Sie genau die Aktien herausgefiltert, die davon am stärksten profitieren! Diesen exklusiven Sonderreport können Sie hier kostenlos abrufen.

Nach diesem Kursrutsch müssen sich die Bullen jetzt in Acht nehmen. Ein charttechnisch relevanter Bereich kommt nämlich immer näher. So errechnet sich aktuell noch ein Abstand von rund fünf Prozent zum 4-Wochen-Tief. Dieser markante Punkt wurde bei 43,07 USD ausgelotet. Die Spannung ist daher quasi mit den Händen greifbar!

Langfristige Abwärtstrends dominieren momentan das übergeordnete Geschehen. So liegt der gleitende Durchschnitt 200 bei 54,27 USD. An diesem Indikator richten vor allem längerfristig anlegende Börsianer ihre Positionen aus. Auch für mittelfristig orientierte Anleger stehen die Vorzeichen schlecht, da der Kurs unter seiner 50-Tage-Linie liegt.

Fazit: Bei JinkoSolar geht es ordentlich zur Sache. In unserer brandaktuellen Sonderanalyse finden Sie alle Details über die Aktie. Einfach hier klicken.

Kursverlauf von JinkoSolar der letzten drei Monate.
Für eine ausführliche JinkoSolar-Analyse einfach hier klicken.

Diese Aktien steigen im Crash!

  • Die größten Biotech-Hoffnungen!


  • Bis zu 1.024% Kurspotenzial!


  • WKN und konkretes Kauf-Timing!

Exklusiver Bonus: Sie erhalten unseren kostenlosen Newlsetter „Börse am Mittag“ für mehr Erfolg an der Börse. Herausgeber: WRB Media GmbH, Berlin.


Datenschutzbestimmungen

X