Bild

Die moderne Art der Geldanlage.
Für clevere Anleger.

Bild

Marktüberblick und Ausblick: Devisen

Die überraschende Senkung des Einlagesatzes als weitere stimulierende Maßnahme durch die japani- sche Notenbank schickte den japanischen Yen zum US-Dollar auf Tauchstation bzw. verteuerte, wie in dieser Darstellung, den US-Dollar zum Yen. Aber die Zweifel an der Wirksamkeit dieser durch weiterhin schwache Konjunkturdaten erzwungenen Maßnahme sind groß. Daher ist fraglich, ob dieser Anstieg des US-Dollars zum Yen, der von seiner Größenordnung her vor al- lem auf der Überraschung der Marktteilnehmer ba- siert, tatsächlich in einen neuen Aufwärtstrend führt. Aufällig ist, dass der Kurs am 200-GD, im Chart schwarz, abgefangen wurde. Diese müsste zunächst auf Schlusskursbasis überwunden werden, bevor man über erste, noch kleine Long-Positionen nachdenken könnte. Auf der Short-Seite wird es interessant, wenn US-Dollar/Yen zunächst die Supportlinie bei 118,06 und danach die Zone 115,60/116,20 durchbräche.

Jetzt für den Investoralert PREMIUM anmelden!

Diese Aktien steigen im Crash!

  • Die größten Biotech-Hoffnungen!


  • Bis zu 1.024% Kurspotenzial!


  • WKN und konkretes Kauf-Timing!

Exklusiver Bonus: Sie erhalten unseren kostenlosen Newlsetter „Börse am Mittag“ für mehr Erfolg an der Börse. Herausgeber: WRB Media GmbH, Berlin.


Datenschutzbestimmungen